Hoher Schaden: Brandstifter kehrt zurück an Tatort und wird festgenommen

Hoher Schaden: Brandstifter kehrt zurück an Tatort und wird festgenommen

Einen Brandstifter hat am Donnerstag die Aachener Polizei im Stadtteil Haaren festgenommen. Der 27-Jährige soll am Vortag Feuer in einer Wohnung gelegt haben, der entstandene Schaden war immens.

Der laut Polizei „aus dem Wohnumfeld stammende“ junge Mann war nach der Tat am Mittwochmittag zunächst geflüchtet. Nachdem das Feuer gelöscht und alle Einsatzkräfte sich entfernt hatten, kam er an den Tatort zurück. Er entfernte das Polizeisiegel an der Wohnungstür und betrat die Räume.

Das fiel einem Zeugen auf, der daraufhin am Donnerstagmorgen die Polizei rief. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Die Folgen der Brandstiftung sind laut Polizei schwerwiegend: Nach ersten Angaben der Feuerwehr entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung