Aachen: Brand in Wohnheim: Verdächtiger festgenommen

Aachen: Brand in Wohnheim: Verdächtiger festgenommen

Nach dem Feuer in einem Asylbewerberheim auf der Vaalser Straße am frühen Donnerstagmorgen hat die Polizei noch während der Löscharbeiten einen 35-jährigen Mann festgenommen. Er ist laut Polizei dringend verdächtig, den Brand gelegt zu haben.

Nach dem Feuer am Donnerstagmorgen musste ein Bewohner mit einer leichten Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden. Zur Tatzeit waren 16 Menschen in dem Haus gemeldet.

Nach ersten Ermittlungen hat der 35-Jährige nach einem Streit das Feuer in seiner Wohnung im Dachgeschoss gelegt. Das Dachgeschoss und Obergeschoss sind derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner wurden noch am Morgen von Mitarbeitern des Sozialamtes anderweitig untergebracht.

Der Festgenommene war zur Tatzeit alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Während des Feuerwehr- und Polizeieinsatzes war die Vaalser Straße von 5.40 Uhr bis 7.30 Uhr zum Teil komplett gesperrt oder nur einseitig befahrbar.

(red/pol)