Aachen: Bewusstsein verloren: Autofahrer erleidet schwere Verletzungen

Aachen: Bewusstsein verloren: Autofahrer erleidet schwere Verletzungen

Ein medizinischer Notfall war der Grund für einen Unfall, der sich am Dienstagmittag am Berliner Ring ereignete. Dabei wurde ein 32-Jähriger aus Stolberg schwer verletzt.

Gegen 13.40 Uhr am Dienstagmittag fuhr der 32-Jährige mit seinem PKW auf dem Berliner Ring von der Jülicher Straße kommend auf die Kreuzung Breslauer Straße / Charlottenburger Allee zu.

Kurz vor der Kreuzung verlor er wohl aufgrund einer akuten Erkrankung das Bewusstsein und so auch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses fuhr weiter über die Kreuzung und prallte ungebremst gegen den Ampelmast auf der Mittelinsel, wurde nach rechts geschleudert, überschlug sich und blieb letztlich im Grünstreifen auf dem Dach liegen.

Nach einer ersten Behandlung durch den Notarzt wurde der Fahrer mit schweren aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum gebracht. Während der Unfallaufnahme und den notwendigen Aufräumarbeiten war die Kreuzung teils gesperrt. Der Ampelmast wird in den nächsten Tagen ersetzt.

(red/pol)