1. Lokales
  2. Aachen

Schockanrufe: Betrüger am Telefon erbeuten Goldmünzen

Schockanrufe : Betrüger am Telefon erbeuten Goldmünzen

Achtung, Abzocke! Erneut haben Betrüger mit einem fingierten Schockanruf Beute gemacht. Das Opfer: ein älteres Paar in Aachen.

Mit einer erfundenen Geschichte von einem Verkehrsunfall und einem perfiden Anruf bei einem älteren Paar in Aachen haben es unbekannte Täter am Dienstag geschafft, wertvolle Goldmünzen erbeuten. Von ihnen fehlt seit der Übergabe jede Spur.

Das Märchen war perfekt inszeniert, teilte die Polizei Aachen am Mittwoch mit. Ein Täter gab sich mit weinerlicher Stimme kurz als Sohn eines der Opfer aus. Noch bevor die geschockten Senioren realisieren konnten, dass es nicht die Stimme des eigenen Kindes war, war ein angeblicher Polizist das Gespräch. Er schilderte die frei erfundene Geschichte von einem Verkehrsunfall und den juristischen Schwierigkeiten, in denen der Sohn nun stecke. Der letzte Akt: Der „verständnisvolle“ Staatsanwalt, der mit einer hohen Kaution einverstanden ist, um den Sohn vorläufig aus der Untersuchungshaft zu entlassen. Ein angeblicher Bote nahm die Münzen schließlich in Empfang.

89 Minuten dauerte das Telefongespräch zwischen Tätern und Opfern laut Protokoll gestern gedauert. Die Polizei rät in solchen Fällen: Bleiben Sie misstrauisch und bewahren Sie Ruhe. Lassen Sie sich am Telefon keine Informationen über Angehörige und Freunde entlocken. Merken Sie sich die Telefonnummer des Anrufers. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an fremde Personen. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt, und legen Sie einfach auf. Informieren Sie sofort die Polizei unter der Telefonnummer 110.

(red/pol)