1. Lokales
  2. Aachen

Corona-Schutzverordnung: Besuchsverbot im Krankenhaus gilt weiterhin

Corona-Schutzverordnung : Besuchsverbot im Krankenhaus gilt weiterhin

Auch wenn ab heute viele Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie gelockert wurden: Das Besuchsverbot in den Aachener Krankenhäusern gilt weiterhin. Darauf weisen die Klinikleitungen hin.

Das Besuchsverbot in Seniorenheimen wurde zwar gelockert, das in den Krankenhäusern jedoch nicht. Das erklärt Nicole Kuckartz-Cremer, Sprecherin des Aachener Luisenhospitals.

Nach Angaben der Klinik kam es ab dem Wochenende verstärkt vor, dass Menschen Angehörige besuchen wollten, die stationär im Krankenhaus liegen. Auch am Telefon hätten sich mehr Menschen gemeldet, um nach Besuchsmöglichkeiten zu fragen. „Das ist jedoch weiterhin nur in ganz wenigen Ausnahmefällen möglich“, sagt Kuckartz-Cremer. Ein Beispiel seien Väter, von Neugeborenen, die für wenige Stunden am Tag zu Besuch auf die Geburtenstation dürften.

An den Eingängen der Krankenhäuser werden sogenannte Screenings durchgeführt. Das bedeutet, dass jeder, der hinein will, gefragt wird, warum er ins Krankenhaus möchte. „Und wenn jemand einfach nur zu Besuch kommen möchte, dann müssen wir ihn leider nach Hause schicken“, so die Sprecherin des Luisenhospitals.

Die Krankenhäuser in der Städteregion haben sich darauf geeinigt, eine gemeinschaftliche Regelung für die Besuche zu finden, sobald die aktuelle Sachlage dies ermöglicht. „Wir wollen vermeiden, dass es in unterschiedlichen Krankenhäusern unterschiedliche Regeln gibt“, sagt Kuckartz-Cremer.

(slg)