1. Lokales
  2. Aachen

Berliner Ring in Aachen: Unfallflucht nach Roller-Unfall

Unfall auf Berliner Ring : Zwei Autos kollidieren mit Roller, Fahrer flüchten

Nach dem schweren Unfall mit einem Motorroller auf dem Berliner Ring in Aachen sucht die Polizei zwei Autofahrer, die von der Unfallstelle flüchteten. Einer der Wagen, ein Audi, soll dabei über den am Boden liegenden Rollerfahrer gefahren sein.

Der Unfall auf dem Berliner Ring in Höhe der Auffahrt zur Autobahn A544 hat sich nach Angaben der Polizei zwischen 5.30 und 5.45 Uhr ereignet. Dabei wurde ein 61-jähriger Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt.

Der Rollerfahrer war nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei vom Dienstagnachmittag auf dem Weg zur Jülicher Straße, als ein ihm entgegenkommender Pkw nach links auf die Autobahn Richtung Köln abbog und ihm die Vorfahrt nahm. Es kam zur Kollision, der Rollerfahrer stürzte – und wurde am Boden liegend von einem anderen heranfahrenden Fahrzeug überrollt.

Beide bislang unbekannten Autofahrer kümmerten sich nicht um den Schwerverletzten und fuhren nach Angaben der Polizei davon. Die Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass es sich bei dem Auto, mit dem dem Roller die Vorfahrt genommen wurde, um einen Pkw der Marke Audi handeln soll. Das Fahrzeug müsste demnach vorne rechts und an der Beifahrerseite massive Beschädigungen aufweisen.

In welche Richtung der Wagen weggefahren ist, ist unbekannt. Bei dem zweiten Fahrzeug steht lediglich fest, dass es ein Pkw gewesen ist. Dieser soll nach dem Unfall direkt auf die A544 in Richtung Autobahnkreuz Aachen aufgefahren sein. 

Die Fahndung nach den beiden flüchtigen Autofahrern läuft auf Hochtouren. Gesucht werden Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen oder weitere Hinweise auf die Unfallflüchtigen geben können. Sie werden gebeten, sich zu Bürozeiten unter der Rufnummer 0241/9577-42101 oder über die 110 zu melden.

Nach dem Unfall war der Berliner Ring in Fahrtrichtung Jülicher Straße bis 13 Uhr gesperrt. In die Gegenrichtung wurde der Verkehr einspurig geführt. Ein Sachverständiger, der die Beamten vor Ort bei der Unfallaufnahme zur Klärung des Unfallhergangs unterstützt hatte, hatte gegen 13.15 Uhr seine Arbeit beendet.

Am Morgen hatte es zudem auf der A544 im Bereich kurz vor der Abfahrt Aachen-Rothe Erde einen leichten Auffahrunfall mit mehreren darin verwickelten Autos gegeben. Verletzt wurde dabei laut Autobahnpolizei niemand.

(red/pol)