Aachen: Benefizkonzert verspricht ganz besondere Musical-Momente

Aachen : Benefizkonzert verspricht ganz besondere Musical-Momente

„I once knew all the answers, I stood on certain ground.” Gänsehautstimmung kommt auf, wenn Jan Umlauft die ersten Verse des Songs „Not me” aus dem Musical Aida mit viel Leidenschaft anstimmt. Peu à peu folgen ihm weitere Solisten bis schließlich der stimmgewaltige Chor mit „Sonne Nubiens“ einsetzt. Es geht um Träume, Liebe und um Sehnsucht.

In der Realität sind Träumereien jedoch vorerst auf Eis gelegt. „Ein bisschen mehr Spannung und nicht am Rücken kratzen. Denkt dran: Wenn ihr auf der Bühne steht, verlasst ihr den privaten Raum.“ Letzte Tipps für den großen Auftritt gibt es von Chorleiterin Heike Scholl-Braun, die mit viel Elan und Erfahrung im Gepäck den Chor dirigiert.

Denn noch laufen die Proben, aber schon am Freitag wird es Ernst: Dann stehen die 30 Gesangstalente kostümiert auf der Bühne im Scheinwerferlicht vor Publikum — spätestens dann muss jeder Ton sitzen, jeder Schritt passen. „Musical Moments“ lautet der vielversprechende Titel des Benefizkonzerts, das zugunsten des Café Kränzchen des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte Aachen veranstaltet wird.

Ein gewaltiges Projekt, das die Sopranistin und Stimmbildnerin Heike Scholl-Braun auf die Beine gestellt hat. Denn nicht nur einige ihrer Gesangsschüler werden bei diesem bunten Musical-Abend dabei sein, sondern auch ein Projektchor, der von Tobias Röhser am Klavier begleitet wird. Dieser Chor ist ebenso vielseitig wie das Programm des Abends, denn unterschiedlichste Menschen stehen dann gemeinsam auf der Bühne: Mit und ohne Behinderung, mit und ohne gesangliche Vorbildung, Jung und Alt, Männer und Frauen. „Dieser Chor hat sich aus allen Richtungen zusammengefunden.

Das zeigt, dass Musik Menschen verbindet. Der Chor ist Probe für Probe immer mehr zu einem Team zusammengewachsen, Unterschiede gibt es keine.“ Über Mund-zu-Mund-Propaganda, Facebook-Aufrufe und Listen, die im Café Kränzchen ausgelegt wurden, fanden sich schließlich rund 30 Menschen zusammen, die nun Musical-Klassiker zum Besten geben werden.

In einem vorbereitenden Workshop wurden in wochenlanger Arbeit solistisch und in kleinen Ensembles Auszüge aus bekannten Musicals wie „König der Löwen“, „Phantom der Oper“, „Mozart“, „Aida“ und „Elisabeth“ einstudiert. „Das war eine große Herausforderung und dennoch haben wir als Gruppe eine Menge Spaß gehabt. Von dem Resultat bin ich begeistert“, stimmt Scholl-Braun auf den Musical-Abend ein. Das Café Kränzchen wird die Gäste an diesem Abend mit kulinarischen Genüssen verwöhnen.

Mehr von Aachener Zeitung