1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Bei Windkraft wähnt sich die Stadt auf der sicheren Seite

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Bei Windkraft wähnt sich die Stadt auf der sicheren Seite

Der Bau neuer Windräder ist in Aachen umstritten - und wird das auch bleiben. Das hat einmal mehr die Debatte im Umweltausschuss am Dienstag gezeigt. Die Verwaltung stellte dort ihr Planungskonzept für neue Windkraftstandorte vor, mit dem die bislang avisierten Flächen deutlich verkleinert worden sind.

rNu mi enroNd mi chrieeB bHrcoah ndu tauecVsh und mi edSün mi rwüMnteadsl olnsel une,e 581 eerMt heho rdrnäieWd tabuge rnewed nöke.nn saD nsndlieiMbgu ni rde lPitkio its zaud vciilhchisegt - diznesumt am aeagi.Dntbsned eiD hheeitMr indfte se tug DC(U und r,e)Gün dei enendra weisns es nhco tcinh gnuae ,S(D)P hmecna nlowel conh hmre clenhäF rüf idndäreWr i(L),kne heacmn cohd ierbel rga nikee. iBe etLzetnre datnhel es shci mu edi ,FPD edi imdat zilemhic eaellin tes.ht Im oendNr terüfh rePet lmuB für ied eieLlabrn i„ed veinel cMhs”neen ,na dei tzt„ej oncsh ovn idednärnrW cäbetiriehntgt n”dis, im üdeSn nde eünrzsnctthwees Wdla: „Da stsnemü ievle emäuB etälglf dnr.ew”e ärdhenW ide SPD mi norNed eeBndnek tha und cohn uaeBrfrdagbtsen ir,mkaertel teltlse mBlu lreelegn ide Fgrea chna dre rgueoelannei bz.w eterontlnseädgia enbueasiamZmtr ni nSahce adkWit.frn ieD„ oäenSdtegrti ewtsveir ibdea ufa edi lomuekman hP,netuhasg”onil eoaetttwrn ga-lnsPun dnu eznennidUermwltte selGai Nekac.n nUd elegBin ndu dlnaHo?l eD„i meahcn ehir eegine lgnnP.ua ehAcan ist gatUdgnfe”r! das eeimlweltrti noch ehmr asl hr.efür neDn rde eesrzGbgtee aenrlvtg nov den ou,mmnneK ssad sei red idkWarfnt ”in„leubsszatl auRm fvacse.erhfn nI eandrne närlddBennsue hltä man eziw rteonzP der chleäF üfr sl,beniluzats ni WNR gtib se eeink eFeutlg.sng eiD uaVgnrwtle eshtt tim dne vrehsonaggnecel henäcFl ieb 451, r.onzPet „asD tsi rfü enie aorsttßGd rshe tmiintbrioa,e dmtia bungela iw,r auf edr nhieersc eSite zu esin,” tgsa Emrla rWeioz,ek eeiLrt sde achiFsecrbeh lUtmwe. Möwcigerelhise üsems i„eeds dnpnneeas egrFa baer eni erRicht ea”bt.wotnner nDen: Nihtc nru ngeeg edräirnWd annk anm a,engkl nroesnd cahu gngee uz eiwgen rdiäednWr. Der tRa etetcideshn ohwl mi rmSeo,m dei tteaDbe tghe rewiet - dun telbbi eutntstr.im