Aachen: Bauarbeiten am Boxgraben kommen gut voran

Aachen: Bauarbeiten am Boxgraben kommen gut voran

Der Boxgraben nimmt langsam Gestalt an - zumindest im Bereich zwischen Karmeliterstraße und Krakaustraße, in dem die Versorgungskanäle, Hausanschlüsse und Glasfaserkabel durch die Stawag bereits verlegt worden sind.

Bordstein und Rinne wurden an dieser Stelle in der letzten Woche versetzt, jetzt beginnen die Arbeiten zur Herstellung des Gehwegs und der Parkstreifen. Auch die Baumfelder werden vorbereitet, denn der Boxgraben erhält seinen ursprünglichen Alleencharakter zurück.

Ab Donnerstag wird auf der Nordseite Asphalt eingebaut. Drei Wochen später werden die gleichen Arbeiten in Richtung Stephanstraße fortgeführt.

Voraussichtlich ab Mitte /Ende Juni wird der Autoverkehr die neuen Anlagen benutzen können, um auch die Südseite in Angriff zu nehmen. Jetzt sind bereits drei Baukolonnen im Einsatz. Sie werden um eine weitere verstärkt.

Der Bauablauf insgesamt macht gute Fortschritte. 95 Prozent der Kanalbauarbeiten, 40 Prozent der Hausanschlüsse und 10 Prozent Straßenbau sind bereits ausgeführt.

Nach zehn Monaten Bauzeit mit einigen witterungsbedingten Ausfällen und Stillstandszeiten durch archäologische Funde und anderen Unwägbarkeiten ist zurzeit ein Leistungsstand von 45 Prozent erreicht.

Es ist davon auszugehen, dass die restliche Abwicklung deutlich zügiger vonstatten gehen wird.

Mehr von Aachener Zeitung