1. Lokales
  2. Aachen

Durch die Stadt gerast: Auto und Führerschein nach Straßenrennen weg

Durch die Stadt gerast : Auto und Führerschein nach Straßenrennen weg

Automobiles Imponiergehabe brachte einem jungen Autofahrer am Sonntagabend in Aachen großen Ärger ein. Eine Zivilstreife der Polizei beobachtete den Mann und beendete die etwas zu sportliche Fahrt schließlich.

Schon auf der Roermonder Straße bemerkten die Beamten einer Zivilstreife den 25-jährigen Fahrer, der laut Polizei mit „deutlich überhöhter Geschwindigkeit“ stadteinwärts fuhr. Im Stadtgebiet gab der Fahrer beim Anfahren an Ampeln dann mit laut aufheulendem Motor Vollgas.

Auf dem Adalbertsteinweg, auf dem der 25-Jährige erneut zu schnell unterwegs war, war dann Schluss. „Wegen des Verdachts auf ein illegales Fahrzeugrennen wurden das Fahrzeug und der Führerschein beschlagnahmt“, heißt es trocken im Polizeibericht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, das Wochenende endete für den jungen Mann also teuer – und ohne Auto.

(red/pol)