Aachen: Ausstellung „Kulturstadt-Stadtkultur”: Waldpanorama wird abgebaut

Aachen: Ausstellung „Kulturstadt-Stadtkultur”: Waldpanorama wird abgebaut

Die zum Programm des städtischen Kulturfestivals „across the borders” gehörende Ausstellung „Kulturstadt-Stadtkultur” des Aachener Fotografen Andreas Herrmann sollte eigentlich bereits am 29. Juni enden.

Drei Standorte der Route Charlemagne - das Verwaltungsgebäude Katschhof, das demnächst zum Centre Charlemagne umgebaut wird, das Super C und der Elisenbrunnen - waren die Ausstellungsorte für Fotos; die die Verbindung von Stadt und Kultur sichtbar machen sollten.

Während die Ausstellung am Standort Super C planmäßig am 29. Juni endete, sollten die Fotos in der Rotunde des Elisenbrunnens und das großformatige „Waldpanorama” im Verwaltungsgebäude am Katschhof noch bis zum 29. August gezeigt werden.

Aus technischen Gründen musste jedoch das Waldpanorama bereits in den vergangenen Tagen abgebaut werden. Wegen der beginnenden Sanierungsarbeiten am Elisenbrunnen endet die Ausstellung in der Rotunde bereits am 2. August.

Mehr von Aachener Zeitung