1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Ausstellung „Handwerk — Kunst — Design“ auf der Burg Frankenberg

Aachen : Ausstellung „Handwerk — Kunst — Design“ auf der Burg Frankenberg

Der Erfolg der vergangenen zwei Jahre gibt ihnen Recht: Viel Lob und die Frage nach einer baldigen Wiederholung signalisierten den Akteuren schon früh, dass sie mit ihrer Idee absolut ins Schwarze getroffen hatten. Die Rede ist vom Wochenendmarkt unter dem Motto „Handwerk — Kunst — Design“ auf der Burg Frankenberg, der vom 11. bis 13. Mai in die dritte Runde geht.

Organisiert vom Verein Frankenb(u)erger und in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks am Niederrhein, zeigen 25 Ausstellerinnen und Aussteller ihre kreativen Arbeiten. Dabei reicht das Angebot vom Kunstgewand bis zur Alltagsmode, vom Möbelstück bis zum Bild und Objekt oder auch vom außergewöhnlich gestalteten Ring bis zur liebevoll angefertigten Puppe. Für jeden (Kunst)-Geschmack ist etwas Passendes dabei. Zahlreiche altbekannte und neue Künstler aus der Aachener Region und dem Rheinland konnten für den Markt gewonnen werden.

Das Besondere ist neben der tollen Atmosphäre auf der Burg die Tatsache, dass die Produkte von der Idee bis hin zum Endergebnis komplett aus eigener Hand hergestellt wurden und damit echte Unikate sind. „In jedem einzelnen Kunstobjekt stecken viel Arbeit und Mühen drin. Das ist uns ein Anliegen, da wir die künstlerische Tätigkeit abseits der Massenproduktion ins Bewusstsein der Menschen bringen möchten“, erzählt Inge Klusemann, Leiterin der Arbeitsgruppe „Kunst und Kultur“ innerhalb des Vereins.

Der Eintritt zum Markt ist frei. Die Frankenb(u)erger laden zudem im Hugo-Junkers-Café zu Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien ein. „Schon beim ersten Mal kamen wirklich viele Besucher auf die Burg und waren von dem Angebot begeistert. Teilweise bildeten sich vor einigen Ständen sogar kleine Schlangen. Deshalb sind wir uns sicher, dass auch dieses Jahr wieder viele Menschen kommen und die Ausstellung genießen werden“, freut sich Monika Bergrath, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Kunst am Niederrhein, auf das kommende Wochenende auf der Burg Frankenberg.