Aachen: Ausgezeichnete „Stadtradler“: OB Philipp kürt engagierteste Teilnehmer

Aachen: Ausgezeichnete „Stadtradler“: OB Philipp kürt engagierteste Teilnehmer

Sie sind geradelt und trotzten dabei schlechtem Wetter genauso wie prallem Sonnenschein. Die Rede ist von Aachens aktivsten Fahrradfahrern, die in der Zeit vom 19. Juni bis 9. Juli am „Stadtradeln“ teilgenommen haben. Das „Stadtradeln“ ermittelt seit 2008 Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament, die fahrradaktivsten Kommunen sowie die fleißigsten „Stadtradel-Stars“.

Die Aktion lief bundesweit von Mai bis Ende September. Die teilnehmenden Kommunen konnten in diesem Zeitraum die drei Wochen frei wählen, in der diese Aktion vor Ort laufen sollte.

In Aachen wurde das „Stadtradeln“ im Rahmen der Kampagne „FahrRad in Aachen“ unter der Leitung von Dr. Stephanie Küpper organisiert. Oberbürgermeister Marcel Philipp kürte nun im Rathaus die engagiertesten Teilnehmer. „Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihr tolles Engagement und freue mich über die große Fangemeinde, die es für die Aktion gibt. Sie machen nicht nur etwas für unsere Umwelt, sondern auch für die Gesundheit. Eine rundum super Sache“, so der OB.

Drei Woche nur per Pedale

Bei den „Stadtradel-Stars“ wurden Simone Holzapfel (705 Kilometer) Wiebke Mros (612 Kilometer), Katharina Nippgen (401 Kilometer), Anton Brall (261 Kilometer) und Marc Blatter (246 Kilometer) ausgezeichnet. Allesamt verzichteten sie für drei Wochen komplett auf das Nutzen von Autos. Stattdessen bewältigten sie mit dem Rad oder mit Bus und Bahn ihre täglichen Wegstrecken.

Das Team RSC Schwalbe 08 Eilendorf belegte in der Teamwertung mit 26.068 geradelten Kilometern den ersten Platz. Das Team „Tour de Leo“ vom Leonhard-Gymnasium sicherte sich mit 18.252 Kilometern den zweiten Rang, Platz drei ging an das Team „Grünenthal radelt“ mit 17.753 Kilometern. Die Gesamtschule Aachen Brand brachte es immerhin noch auf stolze 15.685 Kilometer.

Die Gruppen mit den meisten Teilnehmern bildeten die Schülerinnen und Schüler des Teams „Tour de Leo“ mit 475 Radlern, die Gesamtschule Brand mit 252 Radfahrern und die Montessori-Grundschule Eilendorf mit 202 Kindern.

Im bundesweiten Vergleich belegte Aachen mit 427.543 gefahrenen Fahrradkilometern den 26. Rang von 620 teilnehmenden Kommunen. Schon seit Jahren verzeichne die Aktion einen Anstieg und es beteiligen sich immer mehr Menschen, so Küpper.

(svp)