1. Lokales
  2. Aachen

Für den Verzehr geeignet: Aus vier Aachener Brunnen sprudelt Trinkwasser

Für den Verzehr geeignet : Aus vier Aachener Brunnen sprudelt Trinkwasser

Das Wasser aus vier Aachener Brunnen kann man bedenkenlos trinken. Das hat die Stadt Aachen am Dienstag mitgeteilt.

Gute Nachrichten für trockene Kehlen: Vier Brunnen in Aachen erhalten jetzt das Prädikat „Trinkwasser". Das ergab eine chemische und mikrobiologische Untersuchung, die die Stadt Aachen in Absprache mit dem Gesundheitsamt vorgenommen hat.

Wie die Stadt in einer Pressemitteilung ausführt, ist das Wasser folgender Brunnen unbedenklich zum Trinken geeignet: In der Innenstadt sind es der historische Möschebrunnen am Münsterplatz, die Hotmannspief an der Alexanderstraße sowie die moderne Anlage an der Ursulinerstraße am Eingang zum Elisengarten. Eine weitere geprüfte Anlage gibt es in Aachen-Nord an der Heinrich-Holland-Straße, die von den Anwohnern den Namen „Martinsplatz" verliehen bekommen hat.

Das Wasser aller vier Brunnen liegt innerhalb der vorgeschriebenen Grenzwerte nach der Trinkwasserverordnung. In einem nächsten Schritt, so die Stadt, werden die frisch qualifizierten Brunnen auch mit einer entsprechenden Beschilderung versehen.

(red)