Aachen: Aufschlag zur Offenen Tennis-Stadtmeisterschaft

Aachen: Aufschlag zur Offenen Tennis-Stadtmeisterschaft

Wenn Mitte April im Sportpark Soers die gelben Filzbälle wieder über die Netze fliegen, steigt zum Auftakt der Freiluft-Saison gleich das erste Aachener Tennis-Highlight: Vom 15. bis 23. April schlagen Spieler aus Aachen und Umgebung auf dem PTSV-Vereinsgelände zum begehrten Stadtmeistertitel auf.

Bereits zum 7. Mal richtet der PTSV Aachen vor Beginn der Medenspiele das offene Leistungsklassenturnier aus, das sich inzwischen als fester Bestandteil von rund 200 Spielerinnen und Spielern im Turnierkalender eines Jahres etabliert hat. Teilnehmen kann jeder Spieler mit einer Spielberechtigung des Verbandes (ID). Die Meldungen sind bis zum 12. April möglich.

Finale am 23. April

Es wird ein KO-System mit Nebenrunde gespielt, so dass jeder Spieler in diesem Jahr wieder in den Genuss von mindestens zwei Matches kommt. Wer in der ersten Runde ausscheidet, hat somit trotzdem die Möglichkeit, Spielpraxis für die am 30. April beginnenden Medenspiele (Mannschaftswettbewerbe) zu sammeln.

„Wir freuen uns sehr, erneut Gastgeber der Stadtmeisterschaften by Lesezirkel Limberg zu sein und hoffen, wieder viele Teilnehmer begrüßen zu dürfen“, freut sich Turnierleiter Dr. Sebastian Gutgesell auf die Turniertage, die von einem ehrenamtlichen Team umfassend begleitet werden.

Die Finalspiele finden am 23. April ab 9 Uhr statt. Am bundesweiten Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ werden dann beim PTSV Aachen die Aachener-Stadtmeister geehrt.

Mehr von Aachener Zeitung