Aachen: Aufbau für die „Höhner rockin Roncalli“-Show

Aachen: Aufbau für die „Höhner rockin Roncalli“-Show

Noch hängt die Lichterkette von den 13 Metern hohen Masten herunter. Nach Glitzer, Stars und Glimmer sieht das noch nicht aus. Aber bald wird „Sternzeiten-Himmelhochhigh in et Leve verknallt“ mit funkelnden Stars und Sternchen vom Zirkusshowhimmel den Bendplatz zum Leuchten bringen.

Am Donnerstag, 22. Mai, feiert „De Höhner rockin Roncalli“-Show Premiere. Der Aufbau ist im vollen Gange. Eine pinke Graffitilinie auf dem Boden in mitten des großen Platzes markiert die wichtigen Punkte. Ein großes pinkes „X“ bezeichnet das Zentrum der Manege. Nach diesem Punkt wird alles ausgerichtet: Das Vorzelt und die Backstageeinrichtung, aber auch die vier Hauptmasten, an denen die schwere Zeltplane hochgezogen wird. „Pro Auftritt werden 1499 Besucher in dem großen Zirkuszelt Platz finden“, sagt Pressesprecher Thomas Merz.

Bis Sonntag, 8. Juni, werden die Höhner und der Zirkus Roncalli in Aachen mit Livemusik und aufregender Manegekunst begeistern. Die Darbietung des Kölner Erfolgsduos dreht sich dieses Mal um die zwölf Sternzeichen. Die Macher werden bei der Show in die Zukunft und Vergangenheit schauen. Regisseur Thomas Bruchhäuser hat sich für die magische Reise mit Wassermann, Stier, Krebs und Jungfrau hochkarätige Artisten und Manegekünstler ausgesucht.

Insgesamt dauert der Aufbau drei Tage. Zeltmeister Paolo Ive überblickt den großen Platz. Hier und dort gibt er Anweisungen und überwacht jeden Schritt seiner 25 Mitarbeiter ganz genau. „Es ist sehr schwierig, mit dem Sturm aufzubauen“, sagt der Italiener. Trotzdem geht alles rasend schnell. Ein paar Stunden dauert es, bis alle Pfähle, an denen das Zelt gespannt wird, in den Boden gerammt sind. In nicht einmal zehn Minuten haben die Mitarbeiter einen großen Teil des Gerüsts für das Dach des Zirkuszeltes zusammengeschraubt.

Die Showzeiten sind mittwochs bis sonntags jeweils um 19.30 Uhr. Samstags und sonntags gibt es auch eine Darbietung um 14.30 Uhr. Die Karten kosten zwischen 22 und 59 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Karten erhalten Sie in den Aachener Servicestellen des Zeitungsverlages im Verlagsgebäude Dresdener Straße 3 und im Mediastore, Großkölnstraße 56 (gegenüber Nikolauskirche).

(lb)
Mehr von Aachener Zeitung