Aachener Berglaufmeisterschaften: Auf geht es zu den letzten Plätzen beim Herbstlauf

Aachener Berglaufmeisterschaften : Auf geht es zu den letzten Plätzen beim Herbstlauf

Die Teilnehmerliste für den 4. ATG-Herbstlauf am Sonntag, 14. Oktober, ist schon gut gefüllt. Noch gibt es die Möglichkeit sich für die „Aachener Berglaufmeisterschaften“ anzumelden. Es gilt, die höchste Erhebung im Aachener Stadtgebiet zu erklimmen.

Steineknipp, mit 358 Metern Aachens höchster „Berg“, war von 1886 bis 1944 Standort des Pelzerturms, des zu dieser Zeit beliebtesten Aussichtsturms der Region. Die Läuferinnen und Läufer haben die Wahl zwischen zehn und sieben Kilometern. Beim erstmalig ausgetragenen Jugendlauf über 2250 Meter geht es nicht ganz so hoch hinauf.

Wer es gemütlicher angehen möchte, kann sich der Walking-Gruppe von Gesufit-Abteilungsleiterin Birgitt Lahaye-Reiß anschließen. „Beim Walk to talk“ geht es mit der Diplomsportlerin auf die 7,1 Kilometer lange Runde. Wer sich im Vorfeld der Veranstaltung noch das gesundheitsbewusste Walken mit oder ohne Stöcke aneignen möchte, melde sich bei Birgitt Lahaye-Reiß per Mail gesufit@atg-aachen.de oder telefonisch 0241/529283 (www.herbstlauf-aachen.de).

Der Herbstlauf stellt sich in diesem Jahr in den Dienst der Hospizstiftung der Städteregion, die sich auf dem Platz am Chorusberg beim Lauf präsentieren kann.

Jörn Schnöring und Günter Drießen (hinten rechts, beide ATG) sowie Martin Brandt und Simon Kluge (unten rechts) stellten jetzt Lauf und Hospizaktion vor. Foto: Michael Jaspers
Mehr von Aachener Zeitung