Aachen: Auch Hissel verzichtet: Aachener SPD steht ohne OB-Kandidat da

Aachen: Auch Hissel verzichtet: Aachener SPD steht ohne OB-Kandidat da

Die Aachener SPD steht ohne Oberbürgermeister-Kandidat da. Der bisherige Favorit Thomas Hissel, Leiter der Abteilung Wissenschaft und Europa im städtischen Fachbereich Wirtschaftsförderung, hat am späten Montagabend gegenüber der Aachener SPD-Fraktion und dem Parteivorstand erklärt, dass er nicht zur Verfügung stehen wird.

Jetzt soll nach den Vorstellungen von Parteichef Karl Schultheis doch Bürgermeister Björn Jansen gegen Amtsinhaber Marcel Philipp (CDU) antreten. Jansen hatte zwar vor Wochen aus beruflichen und familiären Gründen bereits auf eine Kandidatur verzichtet, jetzt hat er sich bis Ende der Woche Bedenkzeit auserbeten, ob er doch wieder in den Ring steigt.

Ist zuversichtlich, in Kürze einen neuen Kandidaten präsentieren zu können: Aachens SPD-Chef Karl Schultheis

Hissel erklärte am Dienstag: „Weil ich kommunalpolitisch passioniert und ein in Aachen verwurzelter Sozialdemokrat bin, ehrte mich die Frage und faszinierte mich die Chance“, als OB Kandidat anzutreten. Nach „gründlicher Abwägung aller Faktoren und Entwicklungen“ stehe für ihn jedoch fest, 2014 nicht für das Amt des Aachener Oberbürgermeisters zu kandidieren. „Als Mitarbeiter der Stadt Aachen und damit letztlich des amtierenden Oberbürgermeisters, als Vater von sehr kleinen Kindern und in der breiten Öffentlichkeit bisher weitestgehend unbekannt, passen die Voraussetzungen ein knappes halbes Jahr vor der Wahl nicht zu einer Kandidatur“. Hissel hat erkannt, was Insider bereits seit längerem monieren: „Die Aufbauarbeit eines passenden Kandidaten oder einer Kandidatin und die Schaffung aller notwendigen Voraussetzungen brauchen Jahre und lassen sich nicht in wenigen Monaten nachholen.“

Karl Schultheis nahm die Entscheidung Hissels „mit Bedauern und Verständnis“ entgegen. Er sei sicher, dass Thomas Hissel „ein sehr guter Kandidat gewesen“ wäre.. Er könne jedoch verstehen, „dass die Voraussetzungen für ihn so kurz vor der Wahl nicht für eine Kandidatur ausreichen“. Dennoch sei er „sehr zuversichtlich“, dass die SPD noch vor der Weihnachtspause einen „aussichtsreichen OB-Kandidaten präsentieren“ könne. „Die Gespräche laufen derzeit und sie laufen positiv.“

Mehr von Aachener Zeitung