1. Lokales
  2. Aachen

Sozialproteste am Montag: Auch Aachener Linke ruft zur Demo auf

Sozialproteste am Montag : Auch Aachener Linke ruft zur Demo auf

Erstmals soll es an diesem Montag auch in Aachen eine Demonstration gegen steigende Kosten und für einen Gas- und Strompreisdeckel geben.

Anlässlich der steigenden Energiepreise und hohen Inflation organisiert auch Die Linke Aachen Sozialproteste. Sie will damit zugleich gegen die aus ihrer Sicht unzureichenden Entlastungen durch die Bundesregierung protestieren.

Die Demonstration findet am Montag, 12. September, ab 18 Uhr am Elisenbrunnen statt und führt über den Hansemannplatz und Kaiserplatz zurück zum Elisenbrunnen. Erwartet werden Rednerinnen und Redner aus parteipolitischen und gewerkschaftlichen Organisationen.

„Die meisten Menschen wissen doch gar nicht, wie sie über den Winter kommen sollen. Die Einmalzahlungen sind im Vergleich zu den Preissteigerungen ein Witz. Wir brauchen weitreichende Entlastungen und einen Deckel für Gas- und Strompreise,“ sagt Sunaja Baltic, Kreissprecherin der Aachener Linken und Mitorganisatorin der Demo.

Dabei schauen die Veranstalter auch ins Ausland: „Während Spanien einen Gaspreisdeckel eingeführt hat, belastet die Bundesregierung die Menschen in diesem Land zusätzlich mit einer Gasumlage.“ In Spanien werde hingegen durch eine Übergewinnsteuer auch ein kostenloser ÖPNV ab September finanziert.

Die Demonstration am Montag soll nur der Beginn sein, kündigen die Veranstalter an: „Wir demonstrieren, bis sich etwas ändert,“ so Baltic. Erwartet werden nach Veranstalterangaben mindestens 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

(red)