Welkenrather Straße: Aseag setzt ein Anruf-Linien-Taxi ein

Welkenrather Straße : Aseag setzt ein Anruf-Linien-Taxi ein

Wegen der Sperrung der Welkenrather Straße, wo ab kommenden Mittwoch das Fernwärmenetz erweitert wird (wir berichteten), sind auch Änderungen im Linienverkehr der Aseag notwendig. Außerdem setzt die Aseag ein Anruf-Linientaxi (ALT) ein, damit die Welkenrather Straße, in der sich auch das Altenheim St. Elisabeth befindet, erreicht werden kann.

Die Fahrten der Linie 4 Richtung Weststraße enden wegen der Straßensperrung an der Schwimmhalle West. Von da aus fährt der Bus wieder zurück Richtung Bushof.

Die Linie 4 kann also die Haltestellen Venskyhäuschen, Kuckelkorn, Welkenrather Straße, Weststraße und Lennéstraße nicht anfahren. Die Linie 75 muss an der Haltestelle Kuckelkorn wegen der Baustelle weiter geradeaus fahren über die Vaalser Straße. Die Linie 75 kann daher die Haltestellen Welkenrather Straße, Weststraße und Lennéstraße nicht anfahren.

Damit die Welkenrather Straße dennoch erreicht werden kann, fährt ab Mittwoch, 21. August, ein Anruf-Linientaxi (ALT) ein. Mit diesem ALT kann man nach Fahrplan von einer Ersatzhaltestelle im Bereich Einmündung Weststraße/Welkenrather Straße Richtung Schwimmhalle West sowie in Gegenrichtung fahren. Damit sei ein Anschluss an die Linie 4 gewährleistet, teilt die Aseag mit.

Die Infos zum Anruf-Linientaxi „Welkenrather Straße“ findet man an den örtlichen Haltestellen und ab kommenden Dienstag auch im Internet auf aseag.de.

Mehr von Aachener Zeitung