1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Angebliches Raubopfer fügt sich Verletzungen selbst zu

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Angebliches Raubopfer fügt sich Verletzungen selbst zu

Das vermeintliche Opfer eines Raubüberfalls hat in seiner Vernehmung bei der Polizei gestanden, die Tat frei erfunden und vorgetäuscht zu haben. Private Schwierigkeiten seien das Motiv des 24-Jährigen gewesen. Der Mann war am Mittwoch in einem Park an der Jülicher Straße mit einer Stichverletzung im Bauch aufgefunden worden.

meaNdch rde azrottN ned aMnn vor trO behlenadt at,the kma er mti eeinm Ragetunwnsgte ni ien saakehunKrn. rtDo otfgle ieen .oNnaoiptoret häsuntcZ hteat erd äeir-24gJh g,eegnbnea er ies eOprf seien lbufsbaeRülra w.edrgeon eeniS rölGebsed und sad Hdayn bahe mna mhi bate.gru

rgfAudun erd ätdn,mmtueGessa ovr lmeal geewn dre werecSh der ult,eVenrgz arw neie dromsionsiokMm deieblgt rdoe.wn ztJte bag er ,zu ihcs dei eivnhlteutrcgzS sbetls cbtbagrehie zu hnea.b eenguZ ttgtnäebise ide taT udn bsnelteeta tsreeib nde njnuge Man.n Ggnee dsa hlcmevetrinie rpe„Of“ dwri nun egnew sed enctrssuäoVh neeir atttrfaS .mttletrie