Aachen: An 19 Autos Reifen zerstochen: Anwohner stellt Täter

Aachen : An 19 Autos Reifen zerstochen: Anwohner stellt Täter

Im Frankenberger Viertel sind in der Nacht zu Donnerstag die Reifen an mindestens 19 parkenden Autos zerstochen worden. Ein aufmerksamer Anwohner ertappte den Täter auf frischer Tat und alarmierte die Polizei.

Um kurz nach drei Uhr in der Nacht zu Donnerstag bemerkte ein Anwohner den alkoholisierten 29-Jährigen. Der Anwohner informierte die Polizei und gab dabei immer den Standort des Täters durch. Bei dem Mann fanden die Beamten schließlich die Tatwaffe, ein Multitoolmesser.

Bislang haben sich laut Polizeiangaben 19 Autobesitzer gemeldet, deren Reifen zerstochen wurden. Die Tatorte waren an der Charlottenstraße, der Viktoriastraße, der Oppenhoffallee, der Augustastraße, der Kongressstraße, der Frankenstraße und am Pastorplatz.

Der polizeibekannte Mann wurde festgenommen. Er war vor allem in letzter Zeit wegen einer Vielzahl von Eigentumsdelikten aufgefallen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung