1. Lokales
  2. Aachen

„Allerseelenschlacht“ in Aachen erschienen

Kostenpflichtiger Inhalt: Olaf Müllers zweiter Krimi : Einblick in die Unheilsgeschichte

Ein Gespräch mit Olaf Müller ist wie die Einladung auf eine Zeitreise. Eine Reise, die einen durch die persönliche Geschichte des gebürtigen Düreners führt, die Historie Europas vor dem Hintergrund der Kämpfe im 2. Weltkrieg erzählt und zuletzt noch eine Reise durch die Welt von Kommissar Fett aus Aachen – dem fiktionalen Kriminalermittler, den Müller bereits zum zweiten Mal an die Arbeit schickt.

nerclc„Asleeaehs“hltl ßthei dre Negfholcra nvo lüleMsr remset mi,Kir .nsahec“ut„Rtr ieD„ Wlet ovn ommirssaK Fett tis nei gewin rreößg wdgnoer,e drfüa durwe edr zimhäreEatlzur, ni med die hGetsechic ,tpleis fua nneu Teag ,renvte“g eitcerhbt der rotuA onv dne nidnereetUsch der ibende h.icnGeceths zhlsutäciZ udza its es prehlnsiörce gon:rdewe ,eülMlr lburcaifupehth rteLie dse beebuisttlrKru red Stdta ,eAncah wtdmie snccehheltl„erlla“eAs ismnee e,traV dre etbssl im eZeinwt ekergWtil tfäempk udn abeid las hrri71äe-Jg udrhc reid eKnglu ni end kenüRc rshcwe ewuednrtv drwu.e

Im cBuh tbessl tghe se ihtnc treikd um rleMüsl erVa.t sE tzhräel dasnstettes dei eciGhechts dse irn.mUSis.ea-cenkha rnVeeaetn Ray lle,B erd zmu romeilaM yDa 0212 nach eBglein tser,i mu uaf mde tMifidoleirhäfr HepahelrCi-len innees gfneaellne ardKeneam rcEi dun deralG zu nknd.geee dnU nov auPl Vvhne,eoer eniem edr dier zeiO,SrffiSe- ied Bslle aenamderK ladsam agsaurm hteircnenhit udn erd kuzr orv dme iMmloera aDy tzöphilcl tot im Sateues ovn uebahcOmbra ert.bit

sE cwleknteti scih ein irhrhnabeotcs aFll, edr eid eerAhacn rsKoaemims tFet nud eeShlzcrm asmmznue tim edn gfernnuieehunz gleeoKln sua tithcLü nud sitMahcrat in neein ehleinfgrhcä trdeulS mu ceRha ndu bauNnkiuRzt-sa ft.ühr inE F,lal der negezi sl,ol ewi cwgitih ipeäuorhsec Zsrneetaaiumbm woesi ein tsssueBeinw üfr die iaeenmgems giicehehtslcnehUs s.ind

oS zmtsedinu fotrefh es ihsc apod-uerFnuEr ü,ellrM rde mit nieesm mKaninamlrrio cahu ieenn Huhca cTGeehhsorcrticheu-lsh trrpüvhse. Nru ebne esrmhanlua,tt imt inree cnöshnerelip oNte udn thciizlgeieg sritocshhi shre eusbra .terehcchrrie