1. Lokales
  2. Aachen

Digitaler Info-Abend: Alle Details zum Abriss des Büchel-Parkhaus

Digitaler Info-Abend : Alle Details zum Abriss des Büchel-Parkhaus

Im April beginnen die Abrissarbeiten am Büchel-Parkhaus. Ein echter Meilenstein der Stadtentwicklung. Wer alles vorab wissen will, kann sich zu einer digitalen Info-Veranstaltung anmelden.

Rund um den Büchel und das in die Jahre gekommene Parkhaus bewegt sich etwas. Ab April wird nach Informationen der Stadt Aachen das Parkhaus abgerissen – nach jahrzehntelanger Vorgeschichte ein wichtiger Moment für die Innenstadt.

Aus diesem Anlass laden die Stadt Aachen und die städtische Entwicklungsgesellschaft Aachen (SEGA) am Freitag, 5. März, zu einem Info-Abend ein. Wegen der Corona-Pandemie findet dieser in Form einer digitalen Veranstaltung mit einer Live-Übertragung im Internet statt. Wer daran teilnehmen möchte, kann die Live-Übertragung über den YouTube-Kanal der Stadt Aachen verfolgen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Im Livestream erhalten die Bürger und Bürgerinnen viele Infos, wie der Abbruch genau realisiert wird, wie die Verkehrsführung der Baustellenfahrzeuge geplant ist und was, wann auf Anwohner und Besucher der Innenstadt zukommt. Beginn der Veranstaltung ist um 17.30 Uhr.

Nach einer Einführung und einer Einordnung des Projektes durch Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen und SEGA-Geschäftsführer Christoph Vogt werden Frank Schneiderwind vom städtischen Gebäudemanagement und Isabel Strehle, Leiterin des Fachbereichs Stadtentwicklung, Stadtplanung und Mobilitätsinfrastruktur, den Abbruch, das geplante Beweissicherungsverfahren und die Problematik des Baustellenverkehrs erörtern. Den städtebaulichen Ausblick zum Projekt Büchel gibt Planungsdezernentin Frauke Burgdorff. Gemeinsam mit SEGA-Geschäftsführer Christoph Vogt möchte sie zudem die Neugierde für die Zwischennutzung der Büchel-Brache wecken.

Während des Live-Streams besteht jederzeit die Möglichkeit, im Chat Fragen zu stellen und Meinungen zu äußern. Fragen können auch schon vorab bis zum 3. März auch über die folgende Mailadresse an die SEGA geschickt werden: info@sega.ac. Diese E-Mails werden dann im Rahmen der Info-Veranstaltung aufgegriffen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die lange Geschichte des Parkens am Büchel

(red)