Aachen: Alemannia-Saisoneröffnung: Für Fans geht´s bis aufs Foto

Aachen: Alemannia-Saisoneröffnung: Für Fans geht´s bis aufs Foto

Einen Spielerpass wird er nicht bekommen, aber einen Platz auf dem offiziellen Mannschaftsfoto winkt dem Alemannia-Experten sehr wohl. Die Alemannia feiert am Sonntag ab 12 Uhr auf dem Tivoli-Vorplatz Saisoneröffnung, und dabei wird bei einem Quiz ein Platz auf dem Mannschaftsfoto zu gewinnen sein.

„Auf Gedeih und Verderb” lautet das Motto, mit dem die finanziell angeschlagene Alemannia in die Zukunft blickt. Es geht um Kampfkraft und Leidenschaft auf dem Platz und Nähe zu den Fans abseits des Rasens.

Das soll auch bei der Saisoneröffnung deutlich werden. Ab 12 Uhr stehen zunächst die Neuzugänge und das Trainergespann um Peter Hyballa bei Stadionsprecher Robert Moonen auf der Bühne und dort Rede und Antwort.

„Für die Mannschaft ist es am Sonntag eine tolle Gelegenheit, sich bei den Fans vorzustellen. Mit dem Trainerteam sind es ja doch einige neue Gesichter. Wir alle freuen uns auf einen schönen Tag rund um den Tivoli”, erklärt Hyballa im Vorfeld.

Aufgelockert werden die Gespräche von den Darbietungen des Fußball-Freestylers Thomas Rist und der Tanzgruppe TN Boom. Ebenfalls direkt um 12 Uhr beginnt die Autogrammstunde mit allen Spielern im Umlauf der Aachen-Münchener-Tribüne.

Anschließend werden die Spieler - so ist es vorgesehen - sich unter die Fans mischen. Kontaktpflege. Zusammenrücken.

Neben den Infoständen rund um die Alemannia - ab Sonntag können auch Karten zu den Heimspielen und dem Derby-Cup am 8. August mit Fortuna Düsseldorf und Bayer Leverkusen - gekauft werden - gibt es natürlich Torwandschießen, Dosenwerfen, aber auch einen „Quadro Jump”. Weitere Talkrunden im Klömpchenklub - Pressesprecher Thorsten Pracht hat bereits ab 11 Uhr die Alemannia-Legenden Jo Montanes und Günter Delzepich zu Gast - und die Ausstellung „110 Jahre Alemannia” stehen auf dem Programm, bevor dann um 17 Uhr ein Showtraining Lust auf die Saison macht.

„Beim Showtraining wollen wir einen kleinen Abriss dessen geben, was wir in den letzten vier Wochen so gemacht haben”, kündigt Trainer Hyballa an. Der Tag soll mit Live-Musik auf dem Vorplatz ausklingen. Als Parkmöglichkeit stellt der Verein am Sonntag das Parkhaus und die Parkfläche Areal A zur Verfügung.