Aachen: Akademische Leistung: Der enorme Einsatz trägt Früchte

Aachen: Akademische Leistung: Der enorme Einsatz trägt Früchte

„Cui honorem honorem — Ehre wem Ehre gebührt.“ Mit diesem Satz eröffnete Professor Dr. Marcus Baumann, Rektor der FH Aachen, die Verleihung der Ehrenplaketten 2015. Der Festakt erfolgte im Krönungssaal des Rathauses.

Ausgezeichnet wurden die 91 besten Studentinnen und Studenten der FH Aachen, die aus den zehn Fachbereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Chemie und Biotechnologie, Gestaltung, Elektrotechnik und Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau und Mechatronik, Medizintechnik und Technomathematik und Energietechnik stammen.

„Es ist für mich immer wieder ein Höhepunkt zu sehen, was der große Einsatz und das Engagement der FH für Früchte trägt,“ so Baumann. Der Begriff der Elite sei heutzutage oftmals negativ behaftet, da in der Vergangenheit die Eliten nicht immer ethisch korrekt gehandelt hätten. Deshalb sei es an der Zeit, dass diese wieder mehr in die Pflicht genommen werden, auch wenn ihre Aufgaben oftmals sehr große Verantwortung abverlangen würden. Dennoch sei er überzeugt: „Ohne Eliten geht es nicht!“ Der Rektor zitierte das Schlusswort des berühmten Buches „Ethik“ des Philosophen Baruch de Spinoza: „Alles Exzellente ist ebenso mühselig wie selten!“

Auch Oberbürgermeister Marcel Philipp freute sich, die Absolventen in diesem „bedeutenden Saal“ begrüßen zu dürfen, der maßgeblich die Geschichte geprägt habe. Dennoch sei er froh, dass, anders als im Mittelalter, die soziale Anerkennung und die Leistungen eines Menschen nicht mehr abhängig von Stand, Geschlecht oder Herkunft sei. Vor dem Empfang der Plaketten wurden noch zwei weitere Preise verliehen.

Der 21-Jährige Chinese Zhiyi Guo bekam den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender im Bereich der Energietechnik. Und Professor Dr. Georg Hoever aus dem Fachbereich Elektro- und Informationstechnik bekam den Lehrpreis 2015 verliehen.

Für wippende Füße sorgte die Kombo der FH unter der Leitung von Boris Bansbach, die mit jazzigen Stücken für gute Stimmung sorgte. Zum Schluss bekamen dann die Absolventen ihre Auszeichnung durch den Rektor und die Dekane. Mit ihnen freuten sich Familie und Freunde sowie Profesorinnen und Professoren und weitere Mitarbeiter der FH, die die Studierenden auf ihrem Weg zur Exzellenz begeleitet haben. Moderiert wurde die Veranstaltung von AZ-Redakteur Robert Esser.

Mehr von Aachener Zeitung