1. Lokales
  2. Aachen

Kommentar zu Radschutzstreifen: Absurde Staus kommen die Stadt teuer zu stehen

Kostenpflichtiger Inhalt: Kommentar zu Radschutzstreifen : Absurde Staus kommen die Stadt teuer zu stehen

Einfach irre! Mit ein paar Pinselstrichen für 234.000 Euro legt die Stadt einige Hauptverkehrsadern lahm. Zumindest zeitweise. Vor allem der Wegfall von Fahrspuren auf der Sedanstraße und auf der Stolberger Straße sorgt – welch Überraschung! – für extreme Rückstaus, vor allem im Berufsverkehr.

aD eteshn annd cuha uessB rbva ni rde nemeanulqd oBenellckn.oh aDs hactm nde eUgmits afu nde fcetnönhlfie nheeaohkrnenrsrePv enltrbeedssd isnangnwhi ir.tatkvta Wsa für ein otnEeigr.

eaedGr in erd äeNh sde sAuhusnhlasbconsaet herFnruspa isdrureazean,u ist ühcrtlnia vgillö lsa.cfh Zur tllK:uglarsne nusedehcifaRsratzrfth – tawe afu dem gbirraneGn erd dsnanIntte – dsni eeni hegwciit udn hitcrgie iEcnitrghnu. ierH nssmeü arAofuerht therin ardneRl hnere,orll isb sie sahofrgle mti 150, rtMnee hshiraedbeiStacsnt hlberoüen nök.nne

utG os. breA dsiee cinhuerzSseftt nisd nkie liteillmelA.th nocSh arg tich,n ennw ise llentsae ovn anfhtrsopruAeu aattEsxsur drrzuenpieo dnu miadt ürf teihäzlsuzc ebgAsa rgnsoe. drbAs:u Da cuashrbne xhrernereeVtkspe am nntpazHamneals an eni arpa dekuneSn o-Rt und npüGrsaenh em,hur um ned errsmniootite hekrerV regslsfüi dnu äambresgar feßinel zu lsn.ase

nUd im evlseittrO euritodrzp nam uSa.st lttibioMä sit inee omxlepke ngetheAlgnee.i Wgnerei ,gsbaeA rmhe ecriehShti üfr ,eladRr rengewi Ssuat dun emrh räegeiirkcts ektzazi?etgVlhhpai sDa tghe ic.nht rosommKisep nisd ar.efggt Udn sciRctkhü ttsta d!nösRklnlegiaau