Aachen: Aachener Schützen im großen Wettbewerb

Aachen: Aachener Schützen im großen Wettbewerb

Das 31. Stadtkönigsschießen und 9. Stadtprinzenschießen findet am Samstag, 15. August, statt. Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden lädt dazu alle 33 Schützenvereine des Stadtverbandes Aachen herzlich ein.

Dies betrifft die Bruderschaften und Vereine des „Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften” und des „Rheinischen Schützenbundes” im Stadtgebiet von Aachen. Der Wettbewerb findet auf der Schießsportanlage der Karlsschützen-Gilde, Auf dem Foerbrich, in Eilendorf statt.

Um 14.30 Uhr empfängt Dr. Jürgen Linden zunächst die Königspaare, Präsidenten und Brudermeister der teilnehmenden Vereine und die Ehrengäste in der Eilendorfer Bezirksverwaltung am Heinrich-Thomas-Platz. Um 15 Uhr startet ein Festzug zur Schützenwiese des ältesten deutschen Schützenvereins. Dort begrüßen Karlsschützen-Präsident Karl-Heinz van Eisern und der OB die Gäste und Teilnehmer.

Das Programm und die genaue Ausschreibung liegt allen Vereinen bereits vor. Das Stadtvergleichsschießen der Aachener Schützenvereine beinhaltet eine Siegprämie von 250 Euro, die auf die drei punktbesten Schützenvereine verteilt werden.

Hier die Wettbewerbe: Ehrenscheibenschießen der Fahnenträger; Ehrenscheibenschießen der Präsidenten der Vereine und Verbände und der Ehrengäste; Mannschaftsschießen der Vereinsmitglieder der teilnehmenden Vereine. Diese drei Wettbewerbe werden auf der elektronischen Meyton-Anlage ausgeschossen.

Majestäten werden proklamiert

Der 4. Wettbewerb ist das Stadtprinzenschießen, dieser Wettbewerb wird mit eingespanntem Luftgewehr auf einen Holzvogel in einer Distanz von zehn Metern an der Hochstandanlage ausgetragen. Der 5. Wettbewerb ist dann das Stadtkönigsschießen. Dieser Wettbewerb wird mit eingespanntem Kleinkalibergewehr ebenfalls an der Hochstandanlage auf einen Holzvogel in 18 Metern Entfernung geschossen.

Nach Abschluss der Wettbewerbe ist, wie üblich, die Proklamation der neuen Majestäten und die Siegerehrung aus den Wettbewerben.

Mehr von Aachener Zeitung