1. Lokales
  2. Aachen

Adventssingen: Aachener Karnevalisten in Weihnachtsstimmung

Adventssingen : Aachener Karnevalisten in Weihnachtsstimmung

Nach zwei Jahren Corona-Pause findet in der Aachener Citykirche wieder das traditionelle Adventssingen der Aachener Karnevalisten statt.

Der Festausschuss Aachener Karneval (AAK) macht eine Pause vom jecken Treiben in seiner Jubiläumssession (acht mal elf Jahre) und gibt sich nach zweijähriger Corona-Pause ganz besinnlich: Am Sonntag, 4. Dezember, findet das traditionelle Adventssingen in der Cityklirche, Großkölnstraße, in Aachen statt.

Seit Jahren zählt die Veranstaltung am Rande des Weihnachtsmarktes in der Ökumenischen Citykirche St. Nikolaus zu den Höhepunkten der Adventszeit in Aachen. So steht das Gotteshaus an der Großkölnstraße wieder ganz im Zeichen der schönsten Cresfess-Leddchere op Öcher Platt.

Zwischen Gesang und Gedichten, Gebäck und Glühwein setzt der Festausschuss in der Vorweihnachtszeit bewusst auf leisere Töne als noch beim wuchtigen Sessionsstart vor wenigen Wochen auf dem Holzgraben. „Da bekanntlich auch der Karneval christliche Wurzeln hat, ist uns gerade diese vorweihnachtliche Veranstaltung sehr wichtig“, sagt AAK-Präsident Frank Prömpeler.

Auf dem Programm stehen auch diesmal die in Aachener Mundart gefassten Wort- und Gesangsbeiträge sowie das gemeinsame Adventssingen aller Kirchenbesucher auf Öcher Platt. Eigens dafür hat der Festausschuss wieder Handzettel zum Mitsingen drucken lassen.

Moderiert wird die AAK-Veranstaltung von Frank Prömpeler. Es wirken mit: Märchenprinz Phil I. Cremanns, der Musikverein Hahn, Hein Schnitzler, Hubert Aretz, Josef Henkel, Michael Cosler, Kurt Joußen, Hans Montag, Uli Havermann, Kurt Christ und Dieter Böse sowie der eine oder andere Überraschungsgast.

Beginn ist um 16 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

(red)