Aachen: Aachener Bürger können Flagge gegen Nazidemo zeigen

Aachen: Aachener Bürger können Flagge gegen Nazidemo zeigen

Anlässlich der für Samstag angemeldeten Kundgebung von Neonazis in Aachen hat die Stadt mehr als 10.000 Plakate mit der Aufschrift „Wir sind Aachen, Nazis sind es nicht” drucken lassen.

Die Plakate können ab Donnerstagmorgen in den Foyers bzw. bei den Pförtnern der Verwaltungsgebäude „Am Marschiertor” in der Lagerhausstraße (Öffnungszeiten: Donnerstag: 7.30 bis 18 Uhr, Freitag: 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr), „Hochhaus´” am Bahnhof (Öffnungszeiten: Donnerstag: 7.30 bis 15 Uhr, Freitag: 7.30 bis 12 Uhr) und Katschhof (Öffnungszeiten: Donnerstag: 7.30 bis 18 Uhr, Freitag: 7.30 bis 16 Uhr) abgeholt werden. Ab sofort können die Plakate auch im Internet unter http://www.aachen.de/stadtseiten herunter geladen werden.

Die Stadt Aachen hofft, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger von diesem Angebot Gebrauch machen und die Plakate in A2- und A1-Format in ihre Fenster hängen.

Damit wolle man ein Zeichen gegen die von Neonazis geplante Demonstration am kommenden Sonntag setzen. Freuen würde man sich, so Presseamtsleiter Hans Poth, wenn auch möglichst viele Schulen von diesem Angebot Gebrauch machen würden.

Bereits bei der Demonstration der Neonazis am Heiligabend des vergangenen Jahres hatte die Stadt Aachen eine ähnliche Aktion gestartet, die auf eine breite Zustimmung in der Bevölkerung gestoßen war.

Mehr von Aachener Zeitung