1. Lokales
  2. Aachen

Aachener Behörden rund um Weihnachten und Neujahr

Öffnungszeiten der städtischen Einrichtungen „zwischen den Jahren“ : Neujahr gilt freier Eintritt in allen Museen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Feiertage stehen an. Grundsätzlich sind die städtischen Einrichtungen von Dienstag, 24. bis einschließlich Donnerstag, 26. Dezember sowie an Silvester und Neujahr geschlossen.

Zwischen den Feiertagen gelten im Bürgerservice, Standesamt, Bezirksämtern und anderen Fachbereichen der Verwaltung die üblichen Öffnungszeiten. Allerdings gibt es einige Ausnahmen.

Der BauService der Stadt Aachen bleibt von Montag, 23. Dezember, bis einschließlich Freitag, 3. Januar, geschlossen. Ab Montag, 6. Januar, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BauService wieder wie gewohnt mit dem Beratungs- und Informationsangebot der Stadt für alle, die in Aachen bauen wollen, zur Verfügung.

Die Zentralbibliothek in der Couvenstraße ist vom 24. bis 26. Dezember sowie an Silvester und Neujahr geschlossen. An allen anderen Tagen gelten die normalen Öffnungszeiten.

Die Stadtteilbibliotheken Haaren, Depot Talstraße und die Nebenstellen in Bildchen, Kornelimünster, Oberforstbach und Walheim sind von Montag, 23. Dezember bis einschließlich Montag, 6. Januar, geschlossen. Auch der Bücherbus fährt während der Weihnachtsferien seine Haltestellen nicht an.

Ebenso ist der Lesesaal des Stadtarchivs ab Montag, 23. Dezember geschlossen. Allerdings gibt es am Montag, 23. Dezember, und am Montag, 30. Dezember, die Möglichkeit, die Mitarbeiter des Archivs unter der Nummer 0241/432-4972 telefonisch zu erreichen. Das Stadtarchiv ist ab Donnerstag, 2. Januar, wieder regulär geöffnet.

Verschiebungen der Öffnungszeiten gibt es auch beim Stadtbetrieb: Beide Recyclinghöfe (Eilendorf, Kellershaustraße 10, und Brand, Camp Pirotte 50, haben von Dienstag, 24. bis einschließlich Donnerstag, 26. Dezember sowie an Silvester und Neujahr geschlossen.

Die Abfallsammlung verschiebt sich folgendermaßen:

1.Weihnachtstag: statt Mittwoch, 25. Dezember, am Dienstag, 24.Dezember; statt Dienstag, 24. Dezember, am Montag, 23. Dezember; statt Montag, 23. Dezember, am Samstag, 21. Dezember.

2. Weihnachtstag: statt Donnerstag, 26. Dezember, am Freitag, 27. Dezember; statt Freitag, 27. Dezember, am Samstag, 28. Dezember.

Neujahr: statt Mittwoch, 1. Januar, am Donnerstag, 2. Januar; statt Donnerstag, 2. Januar, am Freitag, 3. Januar; statt Freitag, 3. Januar, am Samstag, 4. Januar.

Die Öffnungszeiten der städtischen Schwimmhallen unterscheiden sich ebenfalls von den grundsätzlichen Öffnungszeiten. Die Schwimmhallen Brand, Elisabethhalle und Ulla-Klinger-Halle haben von Dienstag, 24. bis einschließlich Donnerstag, 26. Dezember sowie an Silvester und Neujahr geschlossen. Die Südhalle ist lediglich am Mittwoch, 25. Dezember, geschlossen. Geöffnet ist an den Dienstagen, 24. und 31. Dezember von 7 Uhr bis 12.30 Uhr, sowie am Donnerstag, 26. Dezember und Mittwoch, 1. Januar von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Die Schwimmhalle Ost ist Mittwoch, 25. Dezember, sowie am 1. Januar geschlossen. Am 24., 26. Und 31. Dezember kann von 8 Uhr bis 13.30 Uhr geschwommen werden.

Die Sport-, Turn- und Gymnastikhallen sind in der Zeit von Freitag, 20. Dezember 2019 bis einschließlich Montag, 6. Januar gesperrt.

Laufen für Jedermann im Waldstadion entfällt am 23., 27. und 30. Dezember 2019 sowie a, 3. Januar 2020.

Die Öffnungszeiten der Museen an Weihnachten, Silvester und Neujahr gestalten sich wie folgt: An Heiligabend, dem 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester (24., 25. und 31. Dezember) sind alle Häuser geschlossen. Am 2. Weihnachtsfeiertag und Neujahr (26. Dezember und 1. Januar) haben das Ludwig Forum, das Couven Museum und das Internationale Zeitungsmuseum von 10 Uhr – 17 Uhr geöffnet. Das Centre Charlemagne kann eine Stunde länger von 10 Uhr – 18 Uhr besucht werden. An Neujahr ist in allen Museen „Freier Eintritt“.