1. Lokales
  2. Aachen

Nachruf auf eine große Designerin: Aachen trauert um Doris Casse-Schlüter

Nachruf auf eine große Designerin : Aachen trauert um Doris Casse-Schlüter

Trauer um Doris Casse-Schlüter: Die bekannte Grafik-Designerin und ehemalige FH-Professorin ist am 1. Oktober im Alter von 80 Jahren gestorben.

Das Zeichnen und Gestalten war ihre große Leidenschaft – selbst dem Erscheinungsbild der Stadt Aachen hat sie beinahe im Wortsinne ihren Stempel aufgedrückt, auch wenn sie das Licht der Welt im Ruhrgebiet erblickt hat: Am 1. Oktober ist Doris Casse-Schlüter nun im Alter von 80 Jahren gestorben.

Doris Casse-Schlüter folgte 1985 dem Ruf an den damaligen Fachbereich Design der Fachhochschule Aachen, als Professorin für Visuelle Kommunikation, Grafikdesign, Konzeption und Entwurf prägte sie Generationen von Studierenden. Es war ihr ein Herzensanliegen, jungen Menschen ein Auge für visuelle Gestaltung zu vermitteln, immer mit einem wachen Blick für Inhalte und gesellschaftliche Hintergründe.

In Essen-Altenessen absolvierte die gebürtige Gelsenkirchenerin von 1958 bis 1960 zunächst eine Lehre als Grafikerin. Anschließend studierte sie an der Essener Folkwangschule Visuelle Kommunikation, 1967 erhielt sie dort ihr Diplom. Bereits 1964 wurde sie mit dem Folkwang-Leistungspreis ausgezeichnet und war von 1966 bis 1967 Meisterschülerin im Fach Gestaltung. Über viele Jahre war sie als freiberufliche Gestalterin tätig, unter anderem schuf sie das Corporate Design der Stadt Aachen, das mit einer stilisierten Darstellung des Kaiserbads am Büchel besticht. Auch das Logo der Stadt Bonn, in dem das „o“ als prägnanter Kussmund verewigt ist, stammt aus ihrer reichhaltigen Ideenwerkstatt.

1985 wurde Doris Casse-Schlüter zur Professorin für Visuelle Kommunikation im Fachbereich Design der FH Aachen berufen. Dort bekleidete sie von 1992 bis 2004 das Amt der Senatorin; von 1994 bis 1998 stand sie als Dekanin dem Fachbereich Design vor. 2008 wurde sie emeritiert.

Aber auch im Ruhestand war sie für die Hochschule tätig: Seit 2013 war sie Mitglied des Hochschulrats der FH Aachen. „Wir haben Doris Casse-Schlüter als einen klugen und weisen Menschen kennengelernt, mit klaren Vorstellungen und kreativen Ideen – und vor allem mit unglaublich viel Herz“, sagte FH-Rektor Professor Bernd Pietschmann. „Sie hat unsere Hochschule und uns selbst in den letzten 40 Jahren geprägt.“

Für ihre Arbeiten wurde Casse-Schlüter unter anderem mit dem Red Dot Design Award und dem Gold Award des Deutschen Plakatmuseums sowie den Gold Awards des Art Directors Club und des Type Directors Club in New York City ausgezeichnet.

(red)