Aachen: Neuer Standort für private Grundschule

Von Rothe Erde nach Laurensberg : dreieins-Grundschule zieht an den Hander Weg

Die dreieins-Grundschule zieht um. Ab dem neuen Schuljahr ist die private Grundschule im Schulzentrum Laurensberg anzutreffen. Eröffnet wurde die Schule 2017 im Gebäude der ehemaligen Grundschule Barbarastraße in Rothe Erde.

Neuer Name, neue Adresse: Die private dreieins-Grundschule, die 2017 unter dem Namen bip-Grundschule in Aachen gestartet war, zieht zum neuen Schuljahr an den Hander Weg in Laurensberg. Das bestätigt auf Anfrage Ellen Staubesand, Referentin der Geschäftsführung des Trägers, der dreieins Innovative Pädagogik gGmbH mit Sitz in Berlin, vormals Bildung und innovative Pädagogik gGmbH (bip). Ab Sommer unterrichtet die Grundschule im Schulzentrum Laurensberg, in Räumen der Johannes-Kepler-Schule (Förderschule des Landschaftsverbands Rheinland mit dem Förderschwerpunkt Sehen).

Die Grundschule ist derzeit noch in den Räumen der ehemaligen Grundschule Barbarastraße in Rothe Erde untergebracht. Schon länger war aber klar, dass die Schule dort nicht bleiben kann, da die Stadt Aachen das Schulgebäude als Auslagerungsstandort braucht. Sobald die Montessori-Grundschule in Eilendorf zu einem Montessori-Lernzentrum ausgebaut wird, werden deren Grundschüler vorübergehend an der Barbarastraße zur Schule gehen. Nach Angaben von Björn Gürtler vom städtischen Presseamt wird das voraussichtlich ab Sommer 2020 der Fall sein.

Die dreieins-Grundschule folgt deshalb im Sommer ihrer Kindertagesstätte, die bereits am Hander Weg eröffnet wurde. Der Träger hat dafür in Laurensberg Räume in der Förderkita des Landschaftsverbands in der David-Hirsch-Schule angemietet. Die Kindertagesstätte bietet 20 Plätze für Kinder von zwei bis sechs Jahren. „Und alle Plätze sind belegt“, sagt Ellen Staubesand. „Wir haben bereits eine große Vormerkliste.“

Die Grundschule wiederum bezieht zum nächsten Schuljahr einen separaten Gebäudetrakt der LVR-Förderschule für Sehen, Hander Weg 95. „Damit lernen unsere Schüler in unmittelbarer Nähe zu unseren Kitakindern und nutzen Werkstätten, Turn- und Schwimm­halle mit weiteren Schulen, die sich auf dem dortigen Campus-Gelände befinden. So haben wir beste Voraussetzungen für die optimale Gestaltung der Übergänge von der Kita zur Grundschule und zu den weiterführenden Schulen“, teilt die Schule auf ihrer Homepage mit.

Anders als in der Kindertagesstätte sind die Kinderzahlen in der dreieins-Grundschule bisher offenbar eher spärlich. Zum Start in Aachen im Sommer 2017 hatte die private Grundschule sechs Kinder aufgenommen, drei von ihnen waren damals schulpflichtig. Im August 2018 wurden nach Angaben der Schule vier neue Erstklässler begrüßt.

Chinesisch ab der ersten Klasse

Die staatlich anerkannte Ersatzschule arbeitet als Ganztagsschule nach dem Lehrplan des Landes NRW. Ergänzt wird der Unterricht durch neun „Kreativfächer“: Englisch und Chinesisch gibt es ab dem ersten Schultag, Französisch ab Klasse 2. Die Schule hat sich ausdrücklich „Leistungsorientierung“ auf die Fahne geschrieben, zur Vorbereitung auf das Gymnasium.

Für Kinder, die in ihrer Lernentwicklung schon weit fortgeschritten sind, bietet die dreieins-Grundschule eine vorzeitige Einschulung in der „Early Bird-Klasse“ an. Dort sollen Inhalte des Lehrplans und der Kreativitätsfächer bereits spielerisch vermittelt werden.

Den neuen Schulnamen führt die dreieins-Grundschule übrigens auf die drei Werte Kreativität, Internationalität und Nachhaltigkeit zurück, die die Grundlage seien für das Konzept der Schule.