Aachen: mit dem Pkw vom Markt auf den Katschhof

Kurioser Unfall in Aachen : Autofahrer nimmt die Treppe zum Katschhof

Ein Autofahrer hat am Dienstagmorgen einen Audi vom Aachener Markt in Richtung Katschhof gelenkt. Die Fahrt endete jedoch recht abrupt, denn der Mann hatte den Weg über mehrere Treppenstufen gewählt.

Das sieht man auch nicht alle Tage: Ein Autofahrer hat am Dienstagmorgen mit seinem Audi die Treppe genommen, die vom Markt in Richtung Katschhof führt. Auf Höhe von Kaiser Karls Kräutergarten, oberhalb der großen Freitreppe, war dann zunächst Endstation.

Die Polizei wurde um kurz nach 7.30 Uhr über das ungewöhnliche Manöver informiert, wie Petra Wienen von der Pressestelle der Polizei auf Anfrage mitteilte. Die Beamten nahmen den Unfall auf. Der Fahrer, ein 63-Jähriger, muss laut Wienen ein Verwarngeld zahlen. Auf Wunsch des Fahrers sei der Wagen dann von einem Abschleppwagen wieder in den öffentlichen Verkehrsraum versetzt worden, so Wienen.

Warum der 63-Jährige für seine Fahrt ausgerechnet den relativ schmalen Durchgang zwischen Rathaus und Centre Charlemagne wählte, und ob er wirklich geplant hatte, die Stufen mit dem Pkw zu bewältigen, war auch bei der Polizei nicht bekannt.

Wie der Audi das Manöver überstanden hat, dazu gab es keine Angaben, an mehreren Stufen der Steintreppe wurden allerdings Schäden festgestellt. „Mitarbeiter des Aachener Stadtbetriebs werden die Treppe in Augenschein nehmen, um das Ausmaß des Schadens festzustellen“, teilte Stadtsprecher Bernd Büttgens auf Anfrage mit. Erst dann könne auch eine Aussage zur Höhe des Schadens gemacht werden. Allerdings ist die Anlage nicht so schwer beschädigt, dass die Treppe gesperrt werden müsste.

(mg)