Aachen im Zeitraffer: Fast ein ganzes Jahr in drei Minuten

Aachen im Zeitraffer: Fast ein ganzes Jahr in drei Minuten

Fast ein ganzes Jahr komprimiert in rund drei Minuten Film: Diese Idee haben die Fotografen Julian Omonsky und Martin Braun 2014 in Aachen umgesetzt. Vom SuperC bis zum Dom, vom Bend bis zum Firmenlauf zeigen ihre Zeitrafferaufnahmen Sehenswürdigkeiten und Events in der Kaiserstadt.

Unser „Screenshot“ zeigt den Europaplatz mit dem Lousberg im Hintergrund. Ausgestattet mit bis zu vier Kameras, haben die beiden alle Orte aufwendig in Szene gesetzt. Zum Einsatz kam auch ein sogenannter Slider, ein Kameraschlitten auf Schienen, der einen Perspektivwechsel im Film ermöglicht. Aus rund 70.000 Einzelbildern entstand schließlich das Zeitraffer-Video.

Planung und Durchführung waren sehr aufwendig, nicht immer spielte das Wetter mit. Für die Startsequenz, Sonnenaufgang am Hangeweiher, mussten Omonsky und Braun gleich zwei Mal ihr Equipment aufbauen. Vor dem Dom warteten sie Stunden auf das richtige Licht.

Mehr von Aachener Zeitung