Aachen: Aachen führt Bettensteuer ein

Aachen: Aachen führt Bettensteuer ein

Als vierte Stadt in Nordrhein-Westfalen will Aachen eine Bettensteuer einführen.

Der Stadtrat habe sich am Mittwochabend mit breiter Mehrheit dafür ausgesprochen, die Abgabe ab dem 1. Januar 2012 zu erheben, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

Jeder Hotelier soll dann fünf Prozent des Übernachtungspreises an die Stadt abführen. Die Kommune erhofft sich dadurch Einnahmen von über einer Million Euro pro Jahr.

Nach Angaben des deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) erheben in NRW bereits Köln, Duisburg und Dortmund die Sondersteuer. Im Juli war ein Kölner Hotelier mit seiner Klage gegen die Abgabe vor dem dortigen Verwaltungsgericht gescheitert.

Mehr von Aachener Zeitung