Aachen: Frau wirft Mann aus Wohnung und schmeißt Glas hinterher

Wegen Betrugsvorwürfen : Frau wirft Mann aus Wohnung und ein Glas Saft hinterher

Ein verzweifelter Mann ruft am Donnerstagabend die Polizei. Der Grund: Seine Freundin habe ihn aus der Wohnung geworfen und lasse ihn nun nicht wieder zurück.

Sie habe jedoch noch Sachen, die er dringend brauche, teilte der Mann der Polizei mit. Davon konnten sich die Beamten beim Eintreffen auch überzeugen, schließlich stand der Mann lediglich mit Jacke und kurzer Hose vor dem Haus. Der Polizei gegenüber gab er dann an, seine Freundin habe ihn geschlagen und dann rausgeworfen. Schließlich habe sie ihm dann noch ein volles Glas Saft hinterhergeworfen, dass seinen Kopf nur knapp verfehlt habe.

Nach dem Grund der Auseinandersetzung gefragt, gab der 41-Jährige an, sie unterstelle ihm, er betrüge sie. Darüber sei es dann zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung gekommen. Die Polizisten konfrontierten die knapp 30-Jährige in ihrer Wohnung mit den Vorwürfen des mittlerweile Ex-Freundes. Sie bestätigte das Prozedere: Sie hatte am Abend erfahren, dass er sie betrügt. Daraufhin gab es eine Diskussion, im Anschluss eine Backpfeife und dann den Rauswurf. Mehr wollte sie den Gesetzeshütern nicht sagen.

Im Beisein der Polizisten konnte der Mann seine Sachen packen und dann offiziell ausziehen – und zurück in seine eigene Wohnung. Ungeklärt blieb, ob die Vorwürfe berechtigt waren. Allerdings erstattete der Rausgeworfene noch Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, angesichts des Werfens mit dem Glas Saft.

Mehr von Aachener Zeitung