Aachen: Festival mit Tanz, Theater und Malerei im alten Tuchwerk

Ausstellung „13 Mäntel der Enthüllung“ : Tanztheater trifft bildende Kunst im Tuchwerk

Tanz trifft bildende Kunst: Vom 8. bis 21. September ist im alten Tuchwerk in der Soers eine spannende Melange aus unterschiedlichen Präsentationen zu erleben. Beim „kleinen Kunst- & Tanztheater Festival“ zeigt die Aachener Künstlerin Gerda Zuleger ihre Ausstellung „13 Mäntel der Enthüllung“, die unter anderem bereits in der Aula Carolina für Aufsehen gesorgt hat.

Bei der Eröffnung der Schau in der Kulturstätte am Strüverweg 116 am Sonntag, 8. September, 16 Uhr, bringen das Tanztheater Mini-A-Tour, alias Yulia Tokareva und Alexander Bondarev, und Irina Kozlova, ehemaliges Mitglied des renommierten Do-Theaters, Szenen aus aktuellen Produktionen dar, die auf Zulegers Werke Bezug nehmen. Der Eintritt ist frei.

Eine grenzüberschreitende Performance zur ungewöhnlichen Installation zeigt das Duo Mini-A-Tour am Freitag, 13. September, um 19.30 Uhr im Tuchwerk (Eintritt 15, ermäßigt 10 Euro und 6,50 Euro mit Aachen-Pass). Tanztheater für große und kleine Leute nach dem Märchen „Das goldene Schlüsselchen“ von Tolstoi gibt es am Samstag, 14. September, und am Samstag, 21. September, jeweils um 17 Uhr (Eintritt 12 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Kinder). Irina Kozlova und Alexander Bondarev erwecken die Marionette Buratino zum Leben und greifen – umringt von kongenialen Werken des Malers Genadii Gogoliuk mit Pantomime, Clownerie, Groteske und Slapstick tief in die Wundertüte der Theaterkunst.

„Vom Mond gefallen“ heißt eine Produktion des Theaters Mini-A-Tour für Zuschauer ab vier Jahre, die am Sonntag, 15. September, 15 Uhr, über die Bühne des Tuchwerks geht. Erzählt wird die Geschichte eines Mädchens, das auf dem Mond lebt und plötzlich auf die Erde hinunterfällt (Eintritt 12, mit Aachen-Pass 6,50 Euro und 6 Euro für Kinder bis zwölf Jahre). Karten gibt es unter Telefon 151155 und per E-Mail an theater-k@arcor.de.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung