Aachen: Abiwoche hat begonnen. "Bierathlon" am Mittwoch erwartet.

Mottowoche : Die angehenden Abiturienten feiern das Ende ihres Unterrichts

Wer am Montagmorgen in Aachen einen jungen Menschen im Bademantel oder mit i-Dötzchen-Ranzen gesehen hat, der muss nicht befürchten, dass der Karneval schon wieder losgeht. Schrille Verkleidungen sind vielmehr das Markenzeichen der angehenden Abiturienten, die mit der „Mottowoche“ das Ende ihrer Unterrichtszeit feiern.

Mit dem Beginn der Osterferien beginnt für die Abschlussklassen der Lern-Schlussspurt vor den Reifeprüfungen.Vorher gehen sie verkleidet in den Unterricht, und jeder Tag steht unter einem eigenen Motto. Höhepunkt der Woche ist traditionell der „Abigag“ am Freitag an den Schulen, mit dem sich die Abiturienten verabschieden.

Nicht unbedingt für Begeisterung bei manchen Aachenern sorgte in den vergangenen Jahren der „Bierathlon“, bei dem die jungen Leute mit viel Bier in Richtung Hangeweiher zogen. In der Regel findet dieser skurrile Wettbewerb am Mittwoch der „Mottowoche“ statt. Kräfte des städtischen Ordnungsamts und der Polizei werden am Mittwoch deshalb am Hangeweiher vor Ort sein, damit die Sache nicht ausufert. Ein offizieller Antrag für den Marsch zum Hangeweiher sei nicht gestellt worden, heißt es bei der Stadt. Und so ein Antrag hätte auch keine Chance auf Genehmigung.

Aber nicht alle denken nur ans Feiern: Nach Informationen der Stadt bieten Schulen am Anfang dieser Woche noch spezielle Arbeitsgemeinschaften zur Prüfungsvorberietungen an, die auch sehr gut nachgefragt seien.

(mg)
Mehr von Aachener Zeitung