1. Lokales
  2. Aachen

Neue Deckschicht: A44 im Herbst für mehrere Wochen einspurig

Neue Deckschicht : A44 im Herbst für mehrere Wochen einspurig

Die Deckschicht auf der A44 im Süden Aachens wird auf rund 3,5 Kilometern erneuert. Start ist in etwa vier Wochen. Autofahrer müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Die Deckschicht der A44 zwischen der Anschlussstelle Aachen-Lichtenbusch und Driescher Hof wird ab Ende Oktober abgetragen und erneuert. Die Bauarbeiten auf der etwa 3,5 Kilometer langen Strecke werden nach Aussagen von Klaus Erdorf von der Autobahn GmbH etwa sechs Wochen dauern.

Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist zu rechnen, da während der Bauarbeiten in der jeweilig gerade bearbeiteten Fahrtrichtung nur eine Fahrspur zur Verfügung stehen soll. Zudem wird auch die Fahrbahndecke der Anschlussstelle in Lichtenbusch erneuert. Dafür werde einmal die Auffahrt und einmal die Abfahrt je ein Wochenende komplett gesperrt, teilte Erdorf mit. Wann die Bauarbeiten, die mit rund drei Millionen Euro Kosten veranschlagt sind, genau beginnen, soll in den nächsten Wochen entschieden werden.

Eigentlich ist geplant, die A44 von der belgischen Grenze bis Aldenhoven einer Grundsanierung zu unterziehen. Doch der Start der Arbeiten kann erst in einigen Jahren erfolgen. Der Autobahn GmbH fehlen Planer. Deswegen werden Abschnitte, die schon heute gravierende Schäden an der Oberfläche aufweisen, ausgebessert. Die 3,5 Kilometer bei Lichtenbusch gehören dazu.

(cs)