1. Lokales
  2. Aachen

Diesel auf der Fahrbahn: A4 bei Aachen nach Lkw-Brand einspurig frei

Diesel auf der Fahrbahn : A4 bei Aachen nach Lkw-Brand einspurig frei

Am Mittwochabend ist ein Lkw auf der A4 bei Aachen in Brand geraten. Dabei lief eine große Menge Diesel aus. Der Abschnitt ist am Freitag nur einspurig befahrbar.

Die Feuerwehr musste am Mittwochabend für den Brand eines Lkws auf die A4 ausrücken. Auf Höhe des Rastplatzes Toresberg, zwischen den Ausfahrten Aachen-Zentrum und Aachen-Kreuz, fing der mit Holz beladene Sattelauflieger Feuer.

Durch den Fahrzeugbrand liefen in diesem Bereich der Autobahn große Mengen an Diesel auf der Fahrbahn, weshalb auch das Umweltamt anrücken musste. Die A4 wurde in diesem Bereich gesperrt, da die glatte Fahrbahn eine Gefahr für den Verkehr darstellt. Eine Spezialfirma sei mit der Reinigung beauftragt worden. Rund 50 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Auch am Donnerstag wurde die Stelle noch gereinigt. Die Arbeiten seien aufwendiger als gedacht, erklärte ein Polizeisprecher. Daher dauerte die Vollsperrung, die ursprünglich gegen 7 Uhr aufgehoben werden sollte, noch bis Donnerstagnachmittag. Auch am Freitag gab es noch Einschränkungen: Die Autobahn ist zwar wieder befahrbar, die rechte Spur und der Parkplatz sind jedoch vorerst weiter gesperrt. Somit ist nur eine Spur frei. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf mehrere Kilometer Länge in Richtung Köln.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Wie das Feuer ausbrechen konnte, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat weitere Ermittlungen aufgenommen.

(rep/pol)