Walheim: 80 Gruppen beim großen Erntedankzug

Walheim: 80 Gruppen beim großen Erntedankzug

Es war im Jahr 1992, als die Gemeinde St. Anna Walheim unter Leitung des damaligen Pfarrers Heinz-Josef Lambertz und das Trommler- und Pfeiferkorps Edelweiß Walheim den schönen Brauch aufgriff, sich für die Ernte in traditioneller Weise zu bedanken.

Anfangs war der sonntägliche Erntedankzug noch kurz, aber Jahr für Jahr beteiligen sich mehr und mehr Mitwirkende, die nicht nur aus dem Aachener Süden und der näheren Umgebung stammen, sondern aus Köln, Pulheim und aus dem benachbarten Ausland anreisen.

An drei Tagen, vom 30. September bis 2. Oktober, wird auch in diesem Jahr das Erntedankfest in Walheim gefeiert. Der Startschuss zu diesem in der Region einzigartigen Volksfest fällt am 30. September um 20 Uhr mit dem „Spiel ohne Grenzen“ im Festzelt an der Prämienstraße. Es messen sich Gastvereine im Wettkampf bei Spaß und Spiel. Für musikalische Unterhaltung sorgt DJ Nils. Am Samstag, 1. Oktober, ist um 20 Uhr im Festzelt Partytime. Unter dem Motto „Get the Party startet“ bringt die Coverband „Comeback“ die Gäste in Stimmung.

Höhepunkt des Erntedankfestes sind der festliche Erntedankgottesdienst am Sonntag, 2. Oktober, um 10 Uhr in St. Anna und natürlich der Erntedankzug. Dabei wird der von Hermann Mündel zusammengestellte Zug mit etwa 80 Gruppen durch die Straßen von Walheim ziehen. Alte Traktoren und Unimogs, bunt geschmückte Anhänger, Pferdegespanne, Fußgruppen, und einiges mehr wird es an diesem Tag zu sehen geben.

Begleitet von Musikkapellen, Spielmannszügen und den Ortsvereinen, wird die liebevoll dekorierte Ernte präsentiert. Der Aufstellungsbereich reicht von der Kreuzung Aachener Straße/Albert-Einstein-Straße bis zum Feuerwehrgerätehauses in der Albert-Einstein-Straße Die Aufstellung der Gruppen beginnt um 10 Uhr. Die Koordination des Ablaufs vor und während des Zuges wird von der Freiwilligen Feuerwehr übernommen.

Um 11 Uhr setzt sich der Tross in Bewegung und wird folgenden Weg nehmen: Albert-Einstein-Straße, Florastraße, Hochhausring, Montebourgstraße, Schleidener Straße, Auf der Kier, Schmithofer Straße, Buchenstraße, Prämienstraße, Festzelt. Nach dem Erntedankzug gibt es Vorführungen am Festzelt von noch funktionstüchtigen Landmaschinen aus dem vorigen Jahrhundert, Angebote heimischer Erzeugnisse und Kaltblutpferde in Aktion.