Schwerer Unfall in Eilendorf: 69-Jährige wohl außer Lebensgefahr

Schwerer Unfall in Eilendorf : 69-Jährige wohl außer Lebensgefahr

Eine 69-jährige Frau aus Aachen ist am Donnerstagabend um 17.55 Uhr schwer verletzt worden, als sie auf der Von-Coels-Straße in Eilendorf von einem Linienbus erfasst wurde, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Am Freitag berichtete die Polizei, dass sich der Zustand des Unfallopfers stabilisiert habe.

Die 69-jährige Frau, die am Donnerstagabend an einer Bushaltestelle in der Von-Coels-Straße von einem Bus erfasst wurde, ist offenbar inzwischen außer Lebensgefahr. Wie die Polizei am Feitag auf Nachfrage mitteilte, habe sich ihr Zustand stabilisiert.

Laut Berichten von Augenzeugen habe der Busfahrer die Frau an der Haltestelle in Höhe der Einmündung Nirmer Straße offenbar übersehen, nachdem er sein Gefährt vor einen dort wartenden weiteren Bus gesteuert hatte, teilte die Polizei weiter mit. Die 69-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen ins Uniklinikum eingeliefert werden. Der Bus eines Jülicher Unternehmens, der im Auftrag der Aseag unterwegs war, wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

(red/dpa)