20 Häuser in der Brabantstraße in Aachen von Rohrbruch betroffen

Wasserrohrburch : 150 Haushalte für einige Stunden ohne Wasser

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mussten 20 Häuser mit bis zu 150 Haushalten in der Brabantstraße für einige Stunden ohne Wasser auskommen.

Wie die Aachener Netzbetreiber Regionetz auf Anfrage mitteilte, war ein Rohrbruch einer Versorgungsleitung hierfür die Ursache.

Der Leitstelle der Stawag, zu deren Unternehmen die Regionetz GmbH gehört, war bereits am Sonntag ein  Wassereinbruch im Keller eines Hauses in der Brabantstraße gemeldet worden. Zunächst vermutete die Regionetz einen defekten Hausanschluss als Grund dafür. Doch bei den entsprechenden Arbeiten am Montag wurde festgestellt, dass dies nicht der Fall gewesen war, teilte Regionetz-Sprecherin Eva Wußing mit.

Am Dienstag sei dann nur wenige Meter von dem vermeintlich defekten Hausanschluss entfernt der Wasserrohrbruch festgestellt worden. Die Arbeiten daran, so Wussing weiter, hätten bis zum frühen Mittwochmorgen gedauert.

(hr)