Aachen: 16. Benefizlauf: Tolle Atmosphäre, viele Spenden

Aachen: 16. Benefizlauf: Tolle Atmosphäre, viele Spenden

Als eine der kleineren Laufveranstaltungen im Aachener Sportkalender hat der diesjährige 16. Benefizlauf eine beachtliche Spendensumme eingebracht.

Veranstaltet wurde der Benefizlauf am 16. Juni vom „Runner Shop“ und dem gemeinnützigen Verein „Lustlauf. Mein Verein“, bei dem dank der Hilfe und des Engagements der Sponsoren sowie der knapp 1000 Teilnehmer insgesamt 12.000 Euro zusammengekommen sind.

Die Hälfte des Geldes (6000 Euro) geht an die Hozpizstiftung Region Aachen, die damit die weitere Finanzierung des Hospizes am Iterbach sichert. „Der Lauf war eine tolle Familienveranstaltung, bei der alle zusammen etwas erlebt haben. Es war einfach eine tolle Atmosphäre“, sagte Katja Stahl von der Hospizstiftung.

4000 Euro gehen an den Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Aachen (VKM). Fachbereichsleiterin Daniela Jahn freute sich, dass durch die Spende der Freizeitbereich unterstützt werden könne: „Wir malen oder kochen und sehr beliebt ist der Kino- und Cocktail-Abend. Momentan versuchen wir auch, ein Sportangebot zu etablieren, wobei wir dazu unsere Klienten erst noch motivieren müssen“, erzählte sie mit einem Augenzwinkern.

Der restliche Erlös (jeweils 1000 Euro) gehen an Peter Borsdorff, der die Spende im Namen für „Running for Kids“ entgegennahm, und den Verein DemenzNetz Städteregion Aachen.

Über die hohe Spendensumme, die zusammengekommen ist, zeigte sich auch Mitveranstalter Manfred Xhonneux (Runner Shop) erfreut. „Wir haben den Ansatz und Anspruch, anders zu sein. Laufen ist das Einfachste, was man machen kann. Außer Laufschuhen und der Bereitschaft braucht man überhaupt nichts“, erklärte er.

Denn während andere Veranstalter hohe Anmeldegebüren fordern, von denen letzten Endes aber nur ein geringerer Teil gespendet werde, komme bei diesem Benefizlauf der gesamte Erlös den Einrichtungen zugute.

Mehr von Aachener Zeitung