Aachen: 14-Jährige überfallen: Handyräuber hinterlässt Papiere

Aachen: 14-Jährige überfallen: Handyräuber hinterlässt Papiere

Eine 14-Jährige ist am Montagabend Opfer eines Raubüberfalls geworden. Passanten eilten sofort zu Hilfe und entrissen dem flüchtenden Täter seinen Rucksack. So war die Identität schnell geklärt.

Der Überfall ereignete sich laut Polizeibericht um 20.15 Uhr in der Peterstraße. Dem Opfer wurde das Handy aus der Tasche gezogen. Beim anschließenden Gerangel stürzte das Mädchen zu Boden und verletzte sich leicht.

Der Täter flüchtete gemeinsam mit zwei bis drei weiteren Personen vom Tatort. Zeugen - darunter ein Asylbewerber aus Afghanistan - eilten sofort zu Hilfe und entrissen dem Flüchtenden seinen Rucksack. Darin fanden die Beamten später die Personalpapiere des Täters. Demnach handelt es sich um einen 24-jährigen, aus Nordafrika stammenden Mann aus Aldenhoven. Er hatte erst kürzlich eine Freiheitsstrafe wegen Diebstahls abgesessen.

Eine Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg; gegen ihn wird nun wegen Raubes ermittelt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung