Kreis Heinsberg: Lebenshilfe Heinsberg: Ehrenamtstag steht im Zeichen des Apfels

Kreis Heinsberg: Lebenshilfe Heinsberg: Ehrenamtstag steht im Zeichen des Apfels

Der Ehrenamtstag der Lebenshilfe Heinsberg stand ganz im Zeichen des Apfels. Im Anschluss an das Lebenshilfe-Apfelfest hatte Ehrenamtskoordinatorin Maria Nolden den Speisesaal im Oberbrucher Lebenshilfe-Center gewohnt stilsicher dekoriert.

Der zweite Vorsitzende, Jakob Lieck, begrüßte mehr als 150 Ehrenamtler und dankte ihnen für ihr Engagement: „In diesem Jahr ist unser Ehrenamtstag auch ein Erntedankfest. Im Unterschied zur Natur jedoch ist durch ihren Einsatz eine ganzjährige Ernte möglich, was den uns anvertrauten Menschen zugutekommt. Dafür danke ich Ihnen im Namen des gesamten Vorstandes und hoffe, sie lassen sich heute Abend ein wenig verwöhnen.“

So sorgte Discjockey Achim Klinkenberg für dezente musikalische Unterhaltung, eine Dia-Show bot interessante Informationen rund um den Apfel sowie Impressionen vom Apfelfest.

Viel Beifall erhielten „Die Gleichs“, eine maskierte Pantomimengruppe der Lebenshilfe um Leiter Sascha Weingran, deren Mitglieder immer wieder mit kleinen Auftritte begeisterten.

Höhepunkt des Abends war ein deftiges Mehrgang-Menü mit Apfelspezialitäten: Ein Brotkorb mit Apfel-Griebenschmalz machte den Anfang, gefolgt von Apfel-Pellkartoffelsalat mit einer Variation vom Schwein über Apfel-Röstzwiebelwurst aus eigener Herstellung sowie Himmel und Ääd mit Apfelkompott bis hin zu kleinen Apfelpfannkuchen mit Vanillesoße und Walnuss-Eis.

Zum Abschluss erhielt jeder Ehrenamtler einen leckeren Apfel, selbst gemachtes Apfelgelee sowie die schöne Geschichte über einen goldenen Apfelbaum.

Mehr von Aachener Zeitung