Düsseldorf/Kreis Heinsberg: Landtag wieder ganz närrisch

Düsseldorf/Kreis Heinsberg: Landtag wieder ganz närrisch

Landtagsvizepräsident Edgar Moron hieß über 100 närrische Delegationen aus allen Teilen des Landes im Parlamentsgebäude am Düsseldorfer Rheinufer willkommen.

Das Gipfeltreffen der Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten im Landtag hat schon Tradition. Immer kurz vor dem Höhepunkt der Session zeigen die jecken Ehrengäste im Landesparlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen ist. Auch sieben Gesellschaften aus dem Kreis Heinsberg waren mit ihren Tollitäten und Begleitern beim „Närrischen Landtag NRW” mit von der Partie.

CDU-Abgeordneter Bernd Krückel aus Heinsberg freute sich über den Besuch von Prinz Hans-Peter I. und Prinzessin Elisabeth II. aus Straeten sowie Prinz Willi V. und Prinzessin Eveline aus Oberbruch.

Sein Parteifreund und Bürokollege Dr. Gerd Hachen aus Erkelenz begrüßte Tollitäten aus Brachelen (Prinz Willy IV. und Prinzessin Sigrid II), Lövenich (Prinzessin Manuela I; Prinz Michael I. fehlte leider, da erkrankt) und Erkelenz (Prinz Bernd II. und Prinzessin Birgit I.).

Die SPD-Abgeordnete Ulla Meurer aus Heinsberg hatte Prinz Klaus I. und Prinzessin Johanna I. vom Internationalen Karnevalsverein Teveren eingeladen.

Und die Grüne Parlamentarierin Dr. Ruth Seidl aus Wassenberg - im schwarz-roten Teufelskostüm auftretend - empfing das Gerderhahner Prinzenpaar Heiner II. und Doris II.

Mehr von Aachener Zeitung