1. Kultur

Köln: Zeitgenössische Fotografie hat neues Zuhause

Köln : Zeitgenössische Fotografie hat neues Zuhause

Während die Kulturpolitik überall über die schwierige Haushaltslage diskutiert, wird am Samstag (16 Uhr) in Köln-Bayenthal ein neues Forum für Fotografie und Kunst eröffnet.

Das Projekt an der Schönhauser Str. 8 basiert auf der Initiative von Privatleuten. Sie haben die räumliche und inhaltliche Konzeption des Neubaukomplexes auf den Grundmauern einer alten Druckerei entwickelt und realisiert.

Unter einem Dach befinden sich nun die Galerien Thomas Zander und Rolf Hengesbach, die Alfred Ehrhardt Stiftung, die Stiftung Fotografie und Kunstwissenschaft Ann und Jürgen Wilde und - vor allem - ein neues Forum für Zeitgenössische Fotografie, das der Kunstsammler Norbert Moos ins Leben gerufen hat.

Das Forum will dem Mainstream im Umgang mit Fotografie entgegensteuern und Entwicklungen vorstellen, die eher abseits des Kunstbetriebs stattfinden.

Die gleichnamige Stiftung bietet Nachwuchskünstlern ein viermonatiges Stipendium, an dessen Ende eine Publikation und eine Ausstellung stehen.

Informationen per E-Mail über mailto:boecker@ artcontent.de