1. Kultur

Zahme Kinder zu Tisch

Zahme Kinder zu Tisch

Blankenheim (an-o) - Kinder sind kleine Erwachsene, dachte man früher und ersann das Kinderservice: Messer, Gabel, Löffel im Kleinformat. Wie Kinder durch Tischmanieren "gezähmt" wurden, zeigt die Ausstellung "Schmatz nicht" im Eifelmuseum Blankenheim.

Die "Erfindung" der Kindheit ist recht neu, erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts wurde den Kindern eine eigene Lebenswelt zugestanden. In der Biedermeierzeit, also im frühen 19. Jahrhundert, tauchten bei wohlhabenden Bürgern die ersten Kinderzimmer mit kindgerechten Möbeln auf. Aber auch kindgemäßes Dekor designte man erstmals vor gut 100 Jahren: Märchenszenen, heile Landwelt, Tiere und Exotisches. Zu sehen sind auch vaterländisch mit dem Eisernen Kreuz geschmückte Löffel und Gabeln aus dem 1. Weltkrieg und modernes Plastikbesteck.

Essen im Kreis der Familie ist heute eher die Ausnahme, Tischsitten nicht mehr gefragt. Grund, sich nach den alten Zeiten zu sehnen, als Benimmbücher davor warnten, gebrauchte Zahnstocher zu verleihen oder beim Essen über "ekelhafte Krankheiten" zu sprechen?

"Schmatz nicht - Von Katzentischen und Kindertafeln im Wandel der Zeit": Eifelmuseum Blankenheim, bis 22. Juni, täglich außer freitags 10-12.30 Uhr und 14-17 Uhr , samstags nur 14-17 Uhr.